Euro Usd 26.05.2010

Euro Usd 26.05.2010

Der Euro Dollar befindet sich weiterhin im Abwärtstrend. Im Bereich 1,213 gerät er wieder an sein altes Unterstützungsniveau, wo die Wahrscheinlichkeit für eine kurzfristige Gegenreaktion bis in den Bereich 1,218  steigt.

Eine Trendwende kommt erst in Frage, wenn die 1,221 überwunden werden, darunter heisst es dem Abwärtstrend weiter folgen.

Gold 26.05.2010

Gold 26.05.2010

Rückblick

Die genannte Unterstützung 1185 hat wunderbar gehalten, Gold hat daraufhin den Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Widerstandsbereich 1205 hat für eine kurze Seitwärtsbewegung gesorgt, nach dem Bruch der Marke wurden neue Hochs generiert, zuletzt hat sich bei 1216 eine wichtige Widerstandsmarke etabliert.

 

Ausblick

1215 ist in der Tat ein signifikanter Widerstand, der nicht einfach zu überwinden sein wird. Zumindest eine Seitwärtsbewegung und anschließender Test der Trendkanallinie im Bereich 1210 – 1205 ist wahrscheinlich. 1215 kann bereits eine Trendwende einleiten, der Bruch der 1208 wäre ein weiteres Indiz dafür.  Technisch bleibt der der  Aufwärtstrend jedoch noch  intakt, solange die 1205 halten. Erst ein Bruch des Unterstützungsbereiches 1204 würde deutlich auf eine Wiederaufnahme des Abwärtsimpulses seit dem Hoch bei 1250 hindeuten.

 

 

 

Dax 26.05.2010

Dax 26.05.2010

Der Dax hat mit dem Erreichen der 5610 seinen Abwärtstrend vorerst ausgereizt. Die Kursziele wurden erreicht. Der Index zeigt heute eine dynamische Erholung mit Runaway Gap.

Zwar wurde der Stop Loss für die verbleibenden Shortpositionen bei 5850 noch nicht ausgelöst, prinzipiell gilt aber, dass Short nun zu großen Teilen abgebaut sein sollte. Ein weiteres Absacken ist zwar noch möglich, erscheint aber aus technischer Sicht eher unwahrscheinlich.

Wir halten nun nach Trendwende Signale für Longpositionen Ausschau. Dafür muss abgewartet werden, wie weit die aktuelle Korrektur seit dem Hoch 5828 noch führen wird. Werden die 5721 nicht mehr unterschritten und das Gap nicht mehr geschlossen, wäre dies ein starkes  Signal an die Bullen. Ein gutes Reward to Risk für Long wartet vor allem im Bereich 5700 , mit Stop Loss 5590. Bullish wird es vor allem ü, wenn die 5830 gebrochen werden, wir erwarten dann einen neuen Aufwärtstrend. 

 

S&P 500 26.05.2010

S&P 500 26.05.2010

Im S&P 500 hat nach dem Bruch der 1077 wie prognostiziert weiterer Verkaufsdruck eingesetzt. Die 1090 wurden nicht mehr überwunden. Der Index hat seinen Abwärtstrend fortgesetzt und neue Tiefs generiert. Auch das längerfristige Kursziel 1050 wurde nun erreicht, der S&P 500 hat gestern ein neues Tief bei 1040 ausgeformt,

 

Ausblick:

Shortpositionen im Swingtrading sollten nun zu großen Teilen im Gewinn aufgelöst sein. Der Abwärtstrend nähert sich seiner  kurzfristigen Ausreizung. Ein weiterer Abwärtsschub bis in den Bereich 1020 ist zwar noch möglich, scheint aber gegenwärtig aus technischer Sicht immer schwieriger zu werden. Für laufende Restpositionen Short heisst es nochmal den Stop Loss von 1100 auf 1090 nachziehen. Unterhalb von 1090 bleibt der Index unter technischen Aspekten noch in einem intakten Abwärtstrend. Über 1080 steigt bereits  die Wahrscheinlichkeit für eine Erholung, ein Bruch der 1090 signalisiert den  Bullen deutliches Erholungspotential.

Dax 25.05.2010

Der Dax hat die Seitwärtsbewegung frühzeitig beendet und hat mit dem Bruch der 5728 seine Abwärtsdynamik weiter fortgesetzt. Die 5842 wurden nicht mehr überwunden. Damit ist der Abwärtstrend uneingeschränkt gültig.Am 21.05.2010 wurde die letzte Stop Loss Marke von 5970 genannt. Für bestehende Restpositionen Short kann der Stop Loss weiter in den Bereich 5850 nachgezogen werden.

Gold 24.05.2010

Gold 24.05.2010

Rückblick

 Nach der letzten Analyse hat Gold den Widerstand 1186 nicht mehr überwunden und den Abwärtstrend fortgesetzt. Das Tief bildete sich letzendlich bei 1168.

 

Ausblick

Der Abwärtstrend im Stundenchart wurde geborchen. Derzeit deutet die charttechnische Situation noch auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung hin. Diese gerät vor allem im Bereich 1205 auf starken Widerstand, die Bären werden vor allem dort versuchen, wieder die Überhand zu gewinnen.

Als Unterstützung für den Aufwärtstrend kann die Marke 1185 identifiziert werden. Die Bullen geraten in Bedrängnis, wenn diese Marke gebrochen wird.

 

S&P 500 24.05.2010

S&P 500 24.05.2010

Seit der letzten Analyse hat sich wenig verändert. Der S&P 500 befindet sich weiterhin in einem intakten Abwärtstrend und ist nun kurzfristig in eine Seitwärtsbewegung übergegangen. Die 1090 gilt weiterhin als wichtige Marke, ein Bruch setzt weiteres Erholungspotenzial bis in den Bereich 1100-1110 frei. Selbst auf Trendwendesignale muss dann geachtet werden.

Bei einem  Bruch der 1077 ist Vorsicht angebracht.  Darunter wird eine Wideraufnahme des Verkaufsdruckes einsetzen.

  

Dax 24.05.2010

Dax 24.05.2010

Der Dax hat seine Erholung bis zum Hoch 5872 fortgesetzt und ist daraufhin in eine Seitwärtsbewegung übergegangen. Charttechnisch lassen sich nun wichtige Support und Resistance Bereiche für den weiteren Kursverlauf identifizieren.

Grundsätzlich erwarten wir die Fortsetzung einer mäßigen Erholung bzw der aktuellen Seitwärtsbewegung. Wichtig dafür ist vor allem die 5842. Ein Bruch der Marke aktiviert weiteres Erholungspotential bis 5900 und 5920. In diesem Bereich ist dann allerdings wieder verstärkt mit dem Aufkommen von Verkaufsdruck und einer Wiederaufnahme der Abwärtsdynamik zu rechnen. 

Nach unten hin stellt der Bereich 5728 eine markante Unterstützung dar. Bei einem Bruch der Marke rechnen wir mit einer Fortsetzung des Abwärtstrends und mit neuen Tiefs.

 

Dax 23.05.2010

Dax 23.05.2010

Perfekt! Der Dax hat nach dem Bruch der 5802 seinen Abwärtstrend fortgesetzt und neue Tiefs generiert. Mit dem Tief 5689 ist der Index bereits in den lange erwarteten Kurszielbereich 5656 vorgedrungen, auch wenn die Marke noch nicht exakt getroffen wurde.

Die Zeichen stehen nun erstmal auf Erholung, die sich leicht bis in den Bereich 5900 und weiter erstrecken kann. Eine exaktere Aussage, welche Kursmarken für die Trenddynamik entscheidend sind, kann  getroffen werden, nachdem sich die Preis – Zeit  Struktur der ersten Handelsstunden etabliert hat.