Dax Chartanalyse 23.08.2010

{module 242}  
Der Dax hat zum erwarteten Downmove angesetzt. Er ist heftig ausgefallen, der 6140 Unterstützungsbereich wurde mühelos durchschlagen.

Sehen wir die Vollendung einer gewaltigen Bullenfalle und bereits das Comeback des Bärenmarktes? Es sieht in der längeren Frist nicht gut aus, mit den Brüchen der Unterstützungen  bei 6140 und 6060 hat der Index überraschend starke Signale für eine Fortsetzung der Kursschwäche geliefert. Der Trendlinienbruch ist ebefalls ein signifikantes Signal, wir befinden uns wieder innerhalb der längerfristigen Seitwärtsbewegung. Noch ist für die Bullen nicht alle Hoffnung verloren, und es stehen für sie noch zahlreiche charttechnisch signifikante Marken (wie beispielsweise 5930) bereit, an denen sie sich zum Rückschlag organisieren können. Siehe Chart 2

Kurzfristige Sicht (Chart 1)

Der Abwärtstrend im Stundenchart ist voll intakt und bleibt ungefährdet solange 6038 nicht überschritten werden. Neue Tiefs können dann erwartet werden, das erste Kursziel für den Abwärtstrend befindet sich bei 5930. Ein Bruch der 6038 aktiviert das Normalkorrekturpotential bis 6090.  Spätestens  bei 6110 herrscht Gefahr, dass der Abwärtstrend wieder Momentum aufnimmt.

{tab= Chart 1 (Dax 30 Minuten)}

{tab= Chart 2 (Dax 60 Minuten)}

{slide=Disclaimer}

Keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes
Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar

lesen Sie mehr dazu…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.