S&p500 Chartanalyse 19.08.2010

S&p500 Chartanalyse 19.08.2010

Der S&P500 ist dem Fahrplan der letzten Analyse gefolgt. Der Bruch der 1116 hat kurzfrstige Schwäch erzeugt und den Index auf das 1100er Niveau geführt. Im Zuge der Trendbewegung wurde unser langfristiges Kursziel 1130 getroffen, der S&P hat an diesem bedeutsamen Widerstand gedreht

Der Index befindet sich an einem Scheidepunkt für den weiteren Trendverlauf.  Wird die 1070 gebrochen, ohne zuvor 1090 zu überschreiten, sehen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit eine  Fortsetzung der Abwärtsdynamik, die den Index in den Bereich 1044 trägt.

Gelingt es den Bullen 1070 zu verteidigen, ist dies ein signifikantes Signal für Stärke. Eine Bewegung die den Index abermals auf 1130 trägt, ist dann eine beinahe zwingende Folge daraus.

Dax Chartanalyse 19.08.2010

Dax Chartanalyse 19.08.2010

{module 242}

Der Dax hat das bearishe Szenario der letzten Analyse am 13.08.2010 exakt erfüllt. Die 6161 wurden nicht mehr überschritten  und die 6140 gebrochen, womit das genannt Kursziel 6060 exakt getroffen wurde ! Der Dax hat in diesem Unterstützungsbereich gedreht und einen neuen Aufwärtstrend im 30 Minuten Chart etabliert

Aussicht

Die charttechnische Situation ist angespannt. Wir rechnen derzeit mit einem erneuten Absacken in den Bereich 6140, wenn es dem ndex heute nicht gelingt 6237 zu durchbrechen. Spätestens bei 6250 wartet ein starker Widerstand, der für die Bullen ein großes Hindernis darstellt

Dax Chartanalyse 13.08.2010

Dax Chartanalyse 13.08.2010

{module 316}

Der Dax hat gestern die 6170 nicht mehr überschritten, der Abwärtstrend wurde fortgesetzt. 6115 hat als Unterstützungsbereich im Abwärtstrend gewirkt, das Tief wurde letzendlich dann im 6110 Bereich ausgeformt.

Die Korrekturbewegung ist am Laufen. Diese erhält zusätzlichen Kaufdruck, wenn 6110 nicht gebrochen und  6161 überwunden werden. 6228 ist dann ein Normalkorrekturszenario, der Abwärtstrend bleibt intakt, solange 6260 nicht überwunden werden, Kursziel 6060. 

Ein Bruch der 6140 setzt mit hoher Wahrscheinlichkeit weiteren Verkaufsdruck frei, die Chancen für einen momentumgeladenen Upmove veringern sich dann. Gelingt es auch heute nicht, die 6170 nicht zu überwinden, müssen neue Tiefs  während  der Trendfortsetzung erwartet werden.

Dax Chartanalyse 12.08.2010

Der Dax hat die 3360 nicht mehr erreicht, der entscheidende Widerstandsbereich 3380  stand erst gar nicht mehr zur Diskussion.  Stattdessen hat der Bruch der 6317 ordentlich Verkaufsdruck erzeugt. Die 6286 wurden von den Bären mühelos erreicht, im Stundenchart hat sich ein neuer Abwärtstrend etabliert. Dieser hat sein  aktuelles Tief  bei 6132.  Der starke Kurseinbruch gestern kommt für die Bullen, die sich nach dem Breakout aus der Seitwärtsbewegung und den  neuen Jahreshochs in Sicherheit wägten, überraschend. Es handelt sich um eine  schwierige Situation, die Zündstoff für volatile Bewegungen in sich birgt.

 

Der Abwärtstrend ist voll intakt und findet seine nächste kurzfristige Unterstützung im Bereich 6115. Gelingt es den Bereich 6170 nocheinmal zu überwinden, hat die Korrekturbewegung Potenzial bis 6230, ohne das der Abwärtstrend in Gefahr gerät. Ein Bruch der 6238 würde  die Chancen für ein Close des Gaps bis 6248 erhöhen.  Spätestens im Bereich 6280 müsste wieder Verkaufsdruck einsetzen, wenn die Bären den Abwärtstrend mit Kursziel 6060 verteidigen wollen.

 

 

 

 

Dax Chartanalyse 10.08.2010

Dax Chartanalyse 10.08.2010

Der Dax hat gestern die 6317 nicht mehr unterschritten, womit ein Test der 6380 als nächstes Kursziel weiter aufrecht bleibt.

Auch die heutige Eröffnung testet aktuell den 6317er Unterstützungsbereich. Wir erwarten derzeit noch den Erhalt der Marke und einen neuerlichen Anlauf der 6360. Dort entscheidet die Preis Zeit Struktur, ob die gestrige Seitwärtsbewegung nach oben aufgelöst wird und die 6380 getestet werden.

Der 6317 Unterstützungsbereich bleibt auch im heutigen Handelsverlauf eine signfikante Marke. Ein Bruch birgt weiter die Gefahr eines Rücklaufens auf 6286 in sich.

Dax 09.08.2010

Dax 09.08.2010

Der Dax hat die 6337 am Freitag unterschritten und damit 6300 als Kursziel aktiviert. Der Index hat darauf seine Korrekturbewegung fortgesetzt, das Tief bildete sich bei 6244. Damit wurde das bullishe Szenario wieder eingetrübt, auch wenn die Gap Eröffnung heute gewaltig ist.

6380 hat sich nun als signifkante Widerstandsmarke herausgebildet und es wird für die Bullen nicht einfach den Widerstand im nächsten Anlauf zu durchbrechen.

Unterhalb von 6317 ist die Gefahr für ein Gap Close hoch, ein Rücklauf auf mindestens 6286 muss dann eingerechnet werden. Es besteht dann die Gefahr, dass das Momentum der Ausbruchsdynamik vorübergehend verloren geht und eine  längere Seiwärtsbewegung in der Range 6280  – 6380 einsetzt.

Oberhalb von 6317 beweisen die Bullen Stärke. Wird die Marke heute nicht mehr unterschritten, bleibt Kaufdruck im Markt , ein rascher Test der 6380 ist dann wahrscheinlich.

Dax Chartanalyse 05.08.2010

Dax Chartanalyse 05.08.2010

Der Dax hat gestern die 6262 nicht mehr unterschritten, womit das Kursziel 6330 aufrecht blieb. Der Index hat diese Marke mühlelos erreicht und bereits pulverisiert. Das Ausbruchszenario ist damit voll am laufen und die Bären kaufen sich in Extase.

Neue Hochs können erwartet werden, die Frage ist nun, wo die nächste Korrekturbewegung einsetzen wird, und wie weit sie laufen wird. Signifikante Widerstände sind derzeit aus charttechnischer Sicht nicht zu erkennen und die Chancen stehen gut, dass die nächste Korrektur erst gegen 6450 einsetzen wird. Der Aufwärtstrend bleibt heute ungebrochen, solange 6337 nicht unterschritten werden. Ein Bruch der Marke aktiviert weitere Korrekturziele um6300.

  Die Bären stehen nun erstmal an der Seitwärtslinie und beobachten das treiben. Trendumkehrsignale müssen für einen Einstieg her, der  Stundenchart gibt derzeit jedoch keine Signale, für die Bären ist weiter abwarten angesagt.

S&P 500 Chartanalyse 04.08.2010

{module 307}

S&P500

{module 242}

 
     
 

Der S&P500 nähert sich weiter dem Kursziel 1130 an. Zwischenzeitlich hat der Bruch der 1100 zwar zu erwarteter Schwäche geführt, eine nachhaltige Trendwende konnte sich jedoch nicht herausbilden. Stattdessen hat der Index am 30.07.2010 ein Tief bei 1088 gebildet und die Aufwärtsbewegung fortgesetzt.

Der Trend ist eindeutig und er bleibt uneingeschränkt up, solange die 1110 nicht gebrochen werden. Erst ein Bruch würde darauf hindeuten, dass wir eine verlängerte Korrekturbewegung sehen, die spätestens bei 1100 beendet sein muss, um dass bullishe charttechnische Bild aufrecht erhalten zu können.

Vorsicht ist heute bei einem Bruch der 1116 angebracht, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit dass kurzfristige Schwäche einsetzt und das Korrekturziel 1110 aktiviert. Über 1116 bleiben die Bullen unaufhaltsam und  erstürmen weiter neue Hochs.

 
         

Dax Chartanalyse 04.08.2010

{module 307}

Dax

{module 242}

 
     
 

Der Bruch der 6284 hat gestern umgehend zur prognostizierten Marke 6272 geführt. Danach ging der Index in eine Seitwärtsbewegung über. Eine erste momentumgelandene Abwärtsbewegung nach dem Bruch der 6284 konnte nicht beobachtet werden, wesshalb die Gefahr für ein rasches Erreichen der 6210 für die Bullen minimiert wurde.

Das Kursziel 6330 bleibt weiter aufrecht. Vor allem solange die 6262 halten, ist den Bullen ein starkes Signal gegeben, dass der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt wird. Ein Bruch der 6262 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer verlängerten Korrekturbewegung, die ihr Kursziel im Bereich 6125 angesiedelt hat. Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange die 6150 nicht unterschritten werden, darüber wird derzeit dass bullishe Szenario favorisiert.

 
         

Dax 03.08.2010

{module 307}

Dax

{module 242}

 
     
 

Der Dax hat gestern die 6239 nicht mehr unterschritten, womit der Aufwärtsschub dynamisch fortgesetzt werden konnte. Das Kursziel 6630 ist bereits in greifbarer Nähe, die Bullen sind in Feierstimmung. Wie gestern angeführt, waren die charttechnischen Voraussetzungen für einen Bruch des 6250 Widerstandes erfüllt und die Chancen standen für die Bullen gut.

Die Bullen sind weiter am Zug. Erst ein Bruch der 6284 gibt Anlass für Gewinnmitnahmen, der Bereich 6272 dürfte ann angesteuert werden. Zunächst deutet das charttechnische Bild jedoch auf eine Seitwärtsbewegung bis 16:00 hin auf dem Nivau um 6310.

Dennoch lässt dass Preis-Zeit Gefüge der Bewegung seit gestern 15:00 auch ein Szenario mit einer dynamischen Korrekturbewegung zu. Sollte der Bruch der 6284 in der ersten Verkaufswelle einen momentumgeladenen Abwärtsschub einleiten, müssen die Bullen auf den Unterstützungsbereich 6210 einkalkulieren.