Gold Chartanalyse 03.05.2011

Gold hat nach der letzten Analyse die erzwungene kurzfristige Korrektur vollzogen, und die  maximale Ausdehnungsgrenze von 1470 erwartungsgemäß nicht überschritten. Der Weg zur Trendfortsetzung aufwärts war nach Abschluss der temporären Korrekturbewegung wieder  eine klare Sache.

Längerfristige Kursziele um 1620 wurden in der letzten Analyse  genannt. Gold scheint diese Marken  schnell realisieren zu können, das Edelmetall spült hohe Gewinne förmlich in das Depot.

Eine fFortsetzung der Korrekturbewegung muss eingerechnet werden, wenn  1539 unterschritten wird, das Szenario weist dann die hohe Wahrscheinlichkeit für einen Rücklauf 1522 auf.  Solange 1522 nicht unterschritten wird, bleiben die langfristigen Longpositionen ungefährdet.

 

S&P500 Chartanalyse 03.05.2011

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1295 nicht mehr unterschritten und den Weg planmäßig in Richtung 1340 aufgenommen.  Mit dem Bruch von 1340 wurde das Seitwärtsszenario neutralisiert. Der Index  hat stattdessen die Aufwärtsbewegung fortgesetzt und sein zeitweiliges Hoch bei 1370 ausgeformt. Gewinnmitnahmen sind in Gange, die den S&P nun in den Bereich 1350-1245  führen können

Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt und charttechnisch lassen sich noch keine Umkehrsignale ableiten. Die Bullen glauben an   weiteres Potential bis 1385 und sehen  ihren Angriff auf neue Hochs ungefährdet , solange 1345 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch der Marke 1345 erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine Schwächefortsetzung bis 1328

Dax Chartanalyse 03.05.2011

Zurück aus den Osterferien: Der Dax hat inzwischen seinen Aufwärstrend unaufhaltsam fortgesetzt und ein zeitweiliges Hoch bei 7600 ausgeformt. Mit dem Bruch von 7555 wurde das Signal zum Gapclose gegeben,  Eine Korrekturbewegung wurde eingeleitet, die bei 7480 nun auf erste Unterstützung trifft. Ein Überwinden von 7505 erhöht nun die Wahrscheinlichkeit für ein Pullback  bis in den Bereich 7540.

Solange 7505 nicht überwunden wird, bleibt die Korrekturbewegung aktiv, die nächsten starken Unterstützungen warten bei 7400. In dem Bereich besteht wieder erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass  Käufer zurück in den Markt kommen und eine Erholung einleiten.