Euro Dollar Chartanalyse 12.07.2011

In der letzten Analyse vom 4.7.2011 wurde prognostiziert, dass der Widerstandsbereich 1,456 -1,46 halten wird und der Euro einen Rückfall  in den  Bereich 1,4206-1,406 einleiten wird. Der  Bruch von 1,4508 wurde als Aktivierungssignal des Szenarios genannt und ein Bruch von 1,439 als Bestätigungssignal.   Nach Abschluss der Seitwärtsbewegung wurde ein explosiver Ausbruch prognostiziert

Der Euro hat dieses Szenario bislang perfekt umgesetzt. Das Hoch wurde bei 1,4578 ausgeformt und eine Verkaufsbewegung zum Ziel 1,406 eingeleitet. Mit dem Bruch von 1,406 wurde die langfristige Seitwärtsbewegung  beendet und das Potential für einen explosiven Ausbruch aus der Tradingrange 1,45-1,406 freigegeben.

Die nächsten Ziele scheinen klar vorgelegt. Kurzfristige Unterstützung wartet bei 1,378, dort wird eine temporäre Erholung wahrscheinlich. Nach Abschluss der Erholung steht eine weitere Verkaufsbewegung mit Ziel  1,362 in Aussicht. Dort  besteht erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine längerfristige Kursstabilisierung. Dieses Szenario bleibt aktiv, solange 1,415 nicht überschritten wird.  Eine vorzeitige Neutralisation des Verkaufsdruckes steht erst bei einem Überwinden von 1,415 zur Diskussion. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.