S&P500 Chartanalyse 27.07.2011

In der letzten Analyse am 13.07.2011 wurde die Fortsetzung der Korrekturbewegung in Richtung 1309 prognostiziert. Der S&P500 hat dieser Einschätzung entsprochen und das Ziel 1309 erreicht.   Die langfristige Lage wurde als bullish eingeschätzt  . 1300 wurde als  Unterstützungsbereich genannt, der die Trendforsetzung in Richtung 1397 einleiten sollte. 

Obwohl 1300 knapp unterschritten wurde,  gelang es den Bären nicht, ihr temporäres Ziel 1270 weiter zu verfolgen.   Der S&P500 hat den Aufwärtstrend trotzdem weiter fortgesetzt und steuert wieder auf das gravitative Zentrum 1400 hin.   Dennoch ist der Bruch von 1300 nicht ohne Bedeutung. Wir dürfen nun die folgenden Aufwärtsschübe als weniger explosiv erwarten, Kursgewinne werden für die Bullen mit größeren Mühen verbunden sein.  

Ein Bruch von 1340 triggert einen weiteren Aufwärtsschub, der die Hochstände bei 1355 in Angriff nimmt, wo wieder Gewinnmitnahmen zu erwarten sind.  Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 1329 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch von 1329 lässt 1314 erwarten.  Unterhalb von 1314 wird die Lage für die Bullen dann etwas heikler, und wird sie einen weiteren Test des Unterstützungsbereiches 1300 einplanen lassen.  Ihr Stressniveau wird jedoch erst mit einem Bruch von 1300 wirklich anwachsen. Dann steht wieder der Bereich 1264 zur Diskussion, der für charttechnische Trendumkehrsignale in der langen Frist bedeutend ist.  Wie in den letzten Analysen bleibt damit das langfristige Primärszenario bullish, solange 1264 nicht unterschritten wird.  Zielbereich bleibt 1400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.