Marktbericht 25.07.2012

 

Eur/Usd   25.07.2012

 Der Abwärtstrend im Euro bleibt intakt, solange 1,2168 nicht überschritten wird. Nächste Ziele 1,2061 und 1,8994

Chartanalysen Euro

 

S&P500 Bullen in Not  25.07.2012 

 Der Aufwärtstrend ist in Gefahr, die entscheidende Unterstützung ist 1307. Ein Bruch führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu 1265 

Chartanalysen S&P

 

Dax volatil  25.07.2012

 Ein Bruch von 6345 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu 6237. Stop Loss für long wird auf 6340 gezogen.  Weitere Unterstützungen liegen bei 6094 und 5913 

Chartanalysen Dax

 

Gold  25.07.2012

 Gold befindet sich weiterhin in einer Seitwärtsbewegung. Die entscheidenden Marken sind  1642 und 1524 

Chartanalysen Gold

Dow Jones Chartanalyse 25.07.2012

Dow Jones Chartanalyse 25.07.2012

 

 
Rückblick:
 
Der Dow Jones hat das bullishe Szenario der letzten Analyse erfüllt. 12446 wurde verteidigt , der Bruch von 12674 hat zum Ziel 12800 geführt.  In weiterer Folge hat der Dow Jones das große Ziel 13.000 angesteuert, das Hoch wurde letztendlich bei  12977 am 19.07.2012 angesteuert
 
Prognose:
 
Zwar ist der Aufwärtstrend noch intakt, das technische Bild ist aber für eine dynamische Verkaufswelle anfällig. Die signifikanten Unterstützungen und Widerstände der letzten Analyse haben unverändert bestand. Ein Bruch von 12446 ist ein bärisches Signal, das einen Test von 12396 wahrscheinlich macht. 12396 ist aus unserer Sicht weiterhin eine trendrelevante Unterstützung für die längerfristige Kursentwicklung. Ein Unterschreiten der Marke führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Durchmarsch bis 12240. Ein Bruch von 12240 verlängert die Schwäche bis 12000.  12.000 ist eine Unterstützung, die den Bullen die Chance zur Trendfortsetzungaufwärts bietet.  Ein Bruch der 12.000 Punkte Marke zieht zwangsläufig eine Bewegung auf 11.593 nach sich, wir müssenuns dann für das restliche Jahr auf Schwäche bis 11.000 Punkte einstellen. 
 
Solange 12396 hält, bleibt der Aufwärtstrend noch intakt. Der Stop Loss für Restbestände long kann weiterhin auf 12390 belassen werden. 
 
Gold Chartanalyse 25.07.2012

Gold Chartanalyse 25.07.2012

Rückblick:

Gold war seit der letzten Analyse nicht in der Lage Kaufinteresse zu generieren und hat damit  unsere skeptische Sichtweise der letzten Wochen bestätigt. 1602 konnte nicht überwunden werden, stattdessen läuft das Edelmetall weiterhin in einer engen Tradingrange seitwärts

Prognose

An den langfristigen Marken hat sich nichts geändert. Ein Überwinden von 1642 aktiviert als nächstes die Ziele 1680 und 1721.  Der Stop Loss für die verbleibende Longposition kann weiterhin auf 1523 belassen werden. Ein Bruch von 1524 startet mit hoher Wahrscheinlichkeit eine dynamische Bewegung auf 1445.

Kurzfristig sind die Marken 1589 und 1552 interessant. Sie können einen ersten Hinweis auf die Ausbruchsrichtung liefern. Ein Überwinden von 1589 erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen bullishen Ausbruch. Ein Unterschreiten von 1552 ist ein bärisches Signal und macht einen Test von 1524 wahrscheinlich

Chartanalyse Eur/Usd 23.07.2012

Chartanalyse Eur/Usd 23.07.2012

Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse eine temporäre Erholung mit  anschliessender Trendfortsetzung vorausgesagt. Zwar hat die Erholung eingesetzt, sie fiel aber schwächer aus, als erwartet. Statt im anvisiertem Bereich 1,239 hat sich die Seitwärtsbewegung um 1,228 zentriert. Für den kurzfristigen Longtrade war dies zu wenig, der Trade musste mit dem Stop Loss  1,2195 geschlossen werden. Die längerfristige Situation  bereitete hingegen keine Probleme, der Euro hat nach Abschluss der Erholung den Abwärtstrend planmäßig fortgesetzt

Prognose

Ein Überwinden von 1,2144 macht einen Test von 1,2168 wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1,2168 verlängert die Erholung bis 1,2195Die Abwärtsdynamik mit Ziel 1,18994 bleibt aufrecht, solange 1,2168 nicht überschritten wird.  Ein Bruch von 1,20616 gibt der Verkaufswelle neue Dynamik, ein Durchstoss sollte mit einer kraftvollen Bewegung einhergehen

S&P500 Chartanalyse 23.07.2012

S&P500 Chartanalyse 23.07.2012

Rückblick:

Zu der erwarteten Seitwärtsbewegung kam es nicht. Der S&P500 hat 1331 zwar unterschritten, den Aufwärstrend  mit Ziel 1380 aber dynamisch fortgesetzt.  Der Stop Loss für die Longposition bei  1302 hat gehalten

Prognose:

Ein Bruch von 1323 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1307.  Solange 1307 verteidigt wird, bleibt der Aufwärstrend intakt, das nächste Ziel lautet 1426. Eine Rückeroberung von 1352 verlängert den Kaufdruck bis 1363. Ein Überwinden von 1363 signalisiert einen neuen Angriff auf 1380.  Ein Bruch von 1307 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1265. 1265 ist für die langfristige Trendentwicklung von hoher Signifikanz. Ein Bruch  führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer dynamischen Verkaufswelle mit  dem Ziel 1220. 

Für die verbleibende  Longposition wird es eng. Der Stop Loss muss von 1302 auf 1307 nachgezogen werden.

 

 

Dax Chartanalyse 23.07.2012

Dax Chartanalyse 23.07.2012

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse 6345 verteidigt und den Bären damit keine weitere Angriffsfläche mehr geboten. Mit dem Bruch von  6525 hat der Dax den Aufwärtstrend fortgesetzt und  das nächste Hoch bei 6775 ausgeformt. Der Stop Loss bei 6063 hat  gehalten , bislang war long die richtige Wahl.

Prognose:

Die Korrektur seit dem Hoch am 20.07.2012 bei 6775 verläuft sehr dynamisch. Ist der Aufwärstrend beendet und der Wechsel auf  short angesagt?  Solange 6345 verteidigt wird, gibt es keinen Grund zur Panik.   Wir dürfen solange eine Wiederaufnahme der Kaufdynamik erwarten, die den Dax als nächstes in Richtung  6850 drückt.    Ein Überwinden von  6533 bestätigt die erneute Stärke und verweist auf einen Test von  6632. Gelingt es 6632 zu überwinden, rückt als nächstes der Zielbereich 6850 auf den Plan.  Die Zone 6850-6900 bildet einen Widerstandsbereich in dem die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Gegenbewegung gesteigert ist. Es besteht die Gefahr, dass der Dax hier eine längerfristige Trendwende einleitet

Ein Bruch von 6345 ist ein Gefahrensignal. Ein Test von 6237 ist dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 6237 führt zu einem Test von 6094.  Bei einem Bruch von 6094 erwarten wir als nächstes einen Test von 5913.  5900 ist eine wichtige Marke für die langfristige Trendentwicklung.  Solange die Unterstützung hält, gehen wir für das restliche Jahr 2012 von einem stabilen Dax aus. Ein Bruch von 5900 eröffnet das Potential für einen dynamischen Abverkauf  mit den nächsten Zielmarken bei 5000 und 4500. 

Der Stop Loss für die verbleibenden Longpositionen kann von 6063 auf 6340 nachgezogen werden.  Die nächsten Gewinnmitnahmen empfehlen sich  im Bereich 6850-6900. 

Nikkei Chartanalyse 12.07.2012

Nikkei Chartanalyse 12.07.2012

Rückblick:

Der Longeinstieg bei 8664 war erfolgreich. Der Stop Loss 8390 hat gehalten und die Ziele 8800 und 9000 wurden erreicht.

Prognose:

Verbleibende Longpositionen können gehalten werden, Stop Loss wird auf 8594 nachgezogen.  Solange 8594 verteidigt wird, bleibt der Aufwärtstrend intakt, das nächste Etappenziel lautet 9238. Ein Bruch von 9238 setzt 9472 frei.

Ein Bruch von 8594 neutralisiert den Aufwärtstrend und aktiviert 8220 als nächstes Kursziel.  Hier befinden sich signfikante Unterstützungen. Wenn die  Zone  8220-8112   keinen Halt bietet, wird ein Bruch der 8000 Punkte Marke die Folge sein und den Nikkei mit hoher Wahrscheinlichkeit auf 6500 führen

Dow Jones Chartanalyse  12.07.2012

Dow Jones Chartanalyse 12.07.2012

Rückblick:

Der Dow Jones hat die bullishe Einschätzung erfüll und das Ziel 12.798 erreicht. Auch das zweite Ziel 12.990 wurde annähernd erreicht.  Der Stop Loss 12.396 hat gehalten, womit sich die Bullen über einen schönen Gewinn freuen können.

Prognose:

Ein Bruch von 12.446 bedeutet Gefahr und zieht einen Test von 12.396 nach sich. 12.396 ist eine Unterstützung , die  um jeden Preis von den Bullen verteidigt werden muss. Ein Bruch führt zu dynamischen Kursverlusten bis 12.240. Ein Bruch von 12.240 verlängert die Schwäche bis 12.000. 12.000 ist eine Unterstützung, die den Bullen die Chance zur Trendfortsetzung aufwärts bietet.  Ein Bruch der 12.000 Punkte Marke zieht zwangsläufig eine Bewegung auf 11.593 nach sich, wir müssen uns dann für das restliche Jahr auf Schwäche bis 11.000 Punkte einstellen

Solange 12.396 hält, bleibt der Aufwärtstrend intakt. Wir dürfen dann den Bruch von 12.674 als bullishes Signal interpretieren, das uns auf 12.800 führt und in weiterer Folge den Weg in Richtung 13.000 Punkte weist.

Der Stop Loss für verbleibende Longpositionen kann auf 12390 nachgezogen werden

Bufu Chartanalyse 12.07.2012

Bufu Chartanalyse 12.07.2012

Der Bund Future (C1) hat sein angestrebtes Kursziel 140 erreicht und von dort aus den Aufwärtstrend wieder aufgenommen. Wir erwarten im Bereich des Juni  Hochs um 145,5  den erneuten  Widerstand der Bären, der die Kurse mindestens auf ein Niveau von 143,5 drückt. Ein Bruch von 143,5 verlängert  die Korrektur bis 142,5. Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 141,64 nicht unterschritten wird. Wird 141,64 verteidigt, muss nach Abschluss der Korrektur   von einer Fortsetzung des Aufwärstrends  und neuen Jahreshochs ausgegangen werden.

 

 

 

September Kontrakt