Gold Chartanalyse 15.03.2013

Rückblick:

Gold hat 1588 überschritten und damit  die erwartete Erholungsbewegung gestartet. Das Primärszenario mit einer Seitwärtsbewegung bleibt aktiv. Die maximalen Ausdehnungsgrenzen der Seitwärtsbewegung können weiterhin mit   1630 und 1560  veranschlagt werden

Prognose:

Wir haben in der letzten Analyse festgehalten, dass nach Abschluss der aktuellen Seitwärtsbewegung mit einem weiteren Abwärtstrend in Richtung 1520 gerechnet werden muss. Die Marken der letzten Analyse haben weiterhin Gültigkeit.  Auch die Marken für eine Trendwende bleiben unverändert.  Erst ein Bruch von 1560 (Tippfehler:Gemeint war natürlich 1630)  könnte von der bärischen Sichtweise Abstand nehmen und 1800 in Aussicht stellen.

Ein Bruch von 1576 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1560. Ein Bruch von 1560 führt zu einer dynamischen Verkaufswelle in Richtung 1520.  Solange 1560 nicht unterschritten wird,  Ein Überwinden von 1600 gibt der Erholung weitere Kraft, 1620 rückt dann in das gravitative Zentrum.

Dow Jones Chartanalyse 14.03.2013

Rückblick:

Der Dow Jones hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und unser  nächstes Ziel  14316 erreicht. Mit dem Bruch von 14316 hat der Index weitere Stärke bewiesen und unser nächstes Ziel 15556 angesteuert.  Das Korrekturpotential bis  14084 wurde nicht aktiviert, man konnte somit Gewinne weiter laufen lassen

Prognose:

Das Ziel 15556 (Tippfehler: 14556) steht kurz davor, erreicht zu werden. Ist die Marke als kurzfristiger Widerstand gut genug, um temporäre Gewinnmitnahmen zu starten?  Grundsätzlich ja, der Index ist  technisch betrachtet überkauft und wird für temporäre Korrekturen zunehmend anfälliger. Doch solange 14492 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend voll intakt. Der Dow Jones steuert solange sein nächstes großes Ziel bei 14920 an. Der Bruch von 14492 wäre ein Signal für Gewinnmitnahmen, charrtechnisch wird dann  weiteres Korrekturpotential bis 14384 geöffnet.  Ein Bruch von 14385 macht einen Test von 14316 wahrscheinlich. Erst ein Bruch von 14316 würde das Ziel 14920 neutralisieren  und  13700 in Aussicht stellen

Marktbericht 14.03.2013

S&P500 Chartanalyse 14.03.2013:  Der Aufwärtstrend wurde fortgesetzt und das  Ziel 1556 erreicht. Nächstes Ziel 1565 http://j.mp/XaEc18

 

Dow Jones Chartanalyse 14.03.2013. Unser Kursziel 14316 wurde erreicht. Auch das nächste Ziel 14556 ist nahe http://j.mp/10NMFKl

 

Gold  Chartanalyse 15.03.2013. Die erwartete Seitwärtsbewegung wurde eingeleitet. Nach Abschluss drohen weitere Verkäufe http://t.co/aWOTFQJbGq

 

Eur/Usd Chartanalyse 15.03.2013. Der Euro hat sein Erholungspotential noch nicht ausgereizt.  Wir bleiben für die nächsten beiden Handelswochen tendenziell bullisch. Nach Abschluss der Erholung steht 1,28 auf dem Plan http://j.mp/Yv4hY0

 

Nikkei Chartanalyse 15.03.2013: Unser Ziel 12500 wurde angesteuert. Wir rechnen mit einer Seitwärtsbewegung http://j.mp/Yv6mDp

S&P500 Chartanalyse 14.03.2013

Rückblick:

Der S&P500 hat 1534 zu keiner Zeit angesteuert, der Aufwärtstrend blieb damit ungefährdet. Selbst das minimale Korrekturpotential bis 1547 wurde nicht angetastet. Das  Ziel 1556 wurde im Aufwärtstrend erwartungsgemäß angesteuert. Auch das nächste Ziel 1565 befindet sich in greifbarer Nähe

Prognose:

1565 ist eine Marke, die für kurzfristigen Widerstand sorgen kann.  Korrekturen dürfen dann bis 1554 führen, ohne dass das kurzfristige Kaufmomentum verloren geht. Ein Bruch von 1554 verlängert das Korrekturpotential bis  1542.  Solange 1542 nicht unterschritten wird, bliebt der langfristige Aufwärtstrend intakt. Wir dürfen solange weiterhin am langfristigen Kursziel 1600 festhalten

S&P500 Chartanalyse 11.03.2013

Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung 1530-1484 mit anschießender Trendfortsetzung aufwärts vorhergesagt. Die Seitwärtswärtsbewegung wurde jedoch früher beendet als erwartet. Der S&P500 setzt seinen Aufwärstrend mit dem langfristigen Kursziel 1600 fort.

Prognose

Der Aufwärtstrend bleit intakt, solange 1534 nicht unterschritten wird. Die nächsten Etappenziele liegen solange bei 1556 und 1565. Temporäre Korrekturen dürfen bis 1547 führen, ohne das die Herrschaft der Bullen in Frage gestellt wird. Ein Bruch von 1547 mahnt zur Vorsicht, ein Test von 1543 wird dann wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1543 gibt der Korrektur weiteres Potential bis 1538 und 1534. 

Dax Chartanalyse 08.03.2013

Rückblick:

Der Dax hat 7615 nicht unterschritten, stattdessen 7800 und 7871 frühzeitig durchbrochen. Wie erwartet hat der Bruch von 7871 zu einer dynamischen Kaufwelle geführt und den Index bis in den 8000er Bereich getragen. Der Ausbruch kam erwartungsgemäß, allerdings etwas früher als idael. Aus  Preis-Zeit technischer Sicht besitzt der Ausbruch nun hohes Rückschlagspotential

Prognose:

Das Kaufmomentum bleibt intakt, solange 7978 nicht unterschritten wird. Nächste Anlaufstelle bleibt solange 8051, maximal Ausdehnung besteht bei 8100, spätestens dort muss mit einer Korrektur gerechnet werden.

Ein Bruch von 7978 deutet auf eine vorzeitige Korrektur hin. Ein Test von 7937 ist dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 7937 aktiviert weiteres Korrekturpotential bis 7837