Chartanalyse Dollar Index 13.05.2013

Es gibt wohl kaum eine größere Shortposition, als auf den Dollar. Alle Welt rechnet damit, dass der Dollar aufgrund der Quantitative Easing Programme massiv an Wert verlieren wird.  Auch die Fed wird alles daran setzen, den Dollar schwach zu halten. Die Pläne der Bric Staaten, die Dollar Hegemonie zu schwächen, tragen zusätzlich zum bearishen Sentiment bei. Umso schmerzhafter und überraschender wird es für die Shorties, wenn der Dollar seine Rally startet.

Charttechnisch deutet vieles darauf hin, dass der Dollar vor gewaltigen Kursbewegungen steht. Wir erwarten als nächstes einen Bruch von 84,2, der einen Test von 86,2 einleiten sollte. Bei einem Bruch von 86,2 ist der Weg frei für eine explosive Aufwärtsbewegung. Das bullishe Szenario bleibt aufrecht, solange 80,4 nicht unterschritten wird.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.