Dax Chartanalyse 27.05.2014

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse die Abwärtswelle in Richtung 9500 erwartungsgemäß fortgesetzt. Das Tief wurde bei 9534 ausgeformt und eine dynamische Aufwärtswelle gestartet. Der Bruch von 9720 hat den Aufwärtstrend bestätigt und den Dax wieder in Richtung 10.000 Punkte katapultiert.

Prognose:

Wir erwarten eine Korrektur, die mindestens bis 9820 führt, standardmäßig kann 9760 erwartet werden. Solange  9708 nicht unterschritten wird, ist nach Abschluss der Erholung eine weitere  Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 10.000 wahrscheinlich. Um 10.0000 ist die erneute Gegenwehr der Bären einzurechnen. Sollte es dann den Bären gelingen, den Widerstandsbereich um 10.000 zu verteidigen, rechnen wir eine größere Korrektur ein, die bis zu 600 Punkte betragen kann. Ein Bruch von 9708 würde die Schwäche bestätigen und einen Test von 9540 wahrscheinlich machen

Zusammenfassend: Solange 9708 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend intakt. Dennoch ist vor zuviel Euphorie Vorischt angebracht, vor allem solange, wie der Widerstandsbereich um 10.000 hält. 

Bund Future Chartanalyse 21.05.2014

Rückblick:

Der Bufu hat nach der letzten Analyse 144,05 nicht unterschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt. Das nächste Etappenziel 145,68 wurde planmäßig erreicht, die erwartete Korrektur wurde jedoch ausgelassen. Stattdessen wurde das nächste Ziel im Aufwärtstrend bei 146,5 erreicht.  

Prognose

Solange 145,42 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend intakt und das technische Bild stark bullisch. Wir rechnen nach Abschluss der laufenden Korrektur mit einen Angriff auf 147,5. 

Ein Buch von 145,42 würde den Aufwärtstrend zwar noch nicht neutralisieren, die Dynamik der Aufwärtsschübe würde dadurch aber mit hoher Wahrscheinlichkeit verringert werden

 

Bund Future Tageschart

10 Year US Treasury Chartanalyse 21.05.2014

Rückblick:

Die Erwartung der letzten Analyse wurde nicht erfüllt. 122,8 wurde nicht erreicht, stattdessen wurde eine dynamische Aufwärtswelle gestartet.

Prognose

Im Bereich 126,478 wartet ein starker Widerstand. Es wird für die Bullen nicht einfach sein, diese Marke im ersten Anlauf zu durchbrechen.  Risikofreudige Trader finden im Bereich zwischen 126 und 126,478 einen interessanten Shorteinstieg. Ein Bruch von 125,253 würde auf weitere Schwäche hindeuten und 124,173 als Ziel interessant machen

Sollte  126,478 überschritten werden, muss eine dynamische Ausbruchsbewegung eingerechnet werden. Das nächste Ziel lautet dann  128,1

Nikkei Chartanalyse 21.05.2014

Rückblick:

 Wir hatten für den Nikkei den langfristigen Zielbereich 16700 anvisiert. Das Hoch wurde bei 16315 ausgeformt. Wie erwartet, hat der Bruch von 15463 das Kaufmomentum außer Kraft gesetzt und zu einem Test von 15159 geführt.  Auch die nächsten Ziele 15026 und 14663 wurden erreicht.  Seither gab es im Nikkei nicht viel zu tun. Es hieß short Gewinne einfach laufen lassen.

Prognose:

Daran hat sich bislang nichts geändert, dass technische Bild signalisiert weitere Kursschwäche.Im Bereich 13850 ist der  Start einer temporären Erholung  wahrscheinlich, die noch einmal in den Bereich 14400 führt . Maximal dürfen zwischenzeitliche Erholungen bis 14840 führen, ohne dass das bärische Bild neutralisiert wird. Solange 14840 nicht überschritten wird, rechnen wir mit einer Trendfortsetzung abwärts in Richtung 12000.

Eur/Usd Chartanalyse 18.05.2014

Rückblick:

Der Euro hat nach der letzten Analyse vom 30.4.2014  die Marke  1,3783  unterschritten und die Korrekturbewegung in Richtung des nächsten Ziels 1,375 fortgesetzt. 1,375 wurde nicht unterschritten, womit der Aufwärtstrend intakt blieb. Wir hatten für den langfristigen Aufwärtstrend das Ziel 1,4087 genannt.  Das  Hoch wurde bei 1,3993 ausgeformt.  Der Bruch von 1,366 hat die Topbildung bestätigt. Hier hat auch der Stop Loss für verbleibende Longpositionen gegriffen

Prognose

Die Chancen stehen gut, dass der Euro ein längerfristiges Hoch ausgeformt hat.   Allerdings ist es derzeit noch schwierig, geeignete Short Einstiegspunkte mit guten Reward/Risk Verhältnissen zu identifizieren. Dazu muss   die erste große Erholungsbewegung abgewartet werden.  Ideal wäre eine Bewegung, die zurück auf das Niveau von 1,385 führt. Zwischen 1,385 und 1,39 gibt es dann eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine weitere Abwärtswelle einsetzt, die unter das Niveau von 1,36 führt.   

Längerfristig hat die Abwärtstendenz Potential bis 1,33. 

Dax Chartanalyse 18.05.2014

Rückblick:

Der Dax die Vorgaben der letzten Analyse vom 08.05.2014 erfüllt. Der Bruch von 9512 hat eine temporäre Korrekturbewegung in Richtung 9450 gestartet. Entscheidend war, dass 9450 nicht unterschritten wurde, womit das bullische Szenario nicht neutralisiert wurde. Der Bruch von 9630 hat wie erwartet zu einer dynamischen Aufwärtsbewegung mit dem Minimumziel 9700 geführt. Wir haben das maximale Potential der Aufwärtswelle bei 9848 prognostiziert, das Hoch wurde letztendlich bei 9810 ausgeformt

Prognose:

Wir rechnen damit, dass die laufende Abwärtswelle seit dem Hoch bei 9810 ihr maximales Potential noch nicht ausgeschöpft hat. Zwischenzeitliche Erholungen dürfen bis 9720 führen, ohne dass die Verkaufsdynamik neutralisiert wird. Nach Abschluss der Erholung wird eine Bewegung in Richtung 9500 wahrscheinlich. Zwischen 9470 und 9400 besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Aufwärtstrend nach oben fortgesetzt wird und 9800 in Angriff genommen wird. Ein Bruch von 9400 würde die Wahrscheinlichkeit dafür erhöhen, dass weiteres Verkaufspotential bis 9260 aktiviert wird. Sollte der Unterstützungsbereich  9260-9240 nicht halten, lautet das nächste Ziel 8995. Ein Bruch von 8995 würde wieder längerfristige Trendwendeszenarien ins Spiel bringen, die  Mindestziele um 8450 aufweisen

Zusammenfassend: Kurzfristig erachten wir es als unwahrscheinlich, dass die Korrektur bereits abgeschlossen ist und 9720 überschritten wird, bevor 9578 nocheinmal unterschritten wird.  Das Primärszenario sieht eine Bewegung in Richtung 9500 vor. Sollte  der Bruch der Marke 9720 zuvor stattfinden, wird das oben genannte Szenario neutralisiert. Dann muss ein  verfrühter Test von 9800 eingerechnet werden

S&P500 Chartanalyse 15.05.2014

Rückblick

Der S&P500 hat  das Szenario der letzten Analyse nicht erfüllt. 1866 wurde unterschritten, dennoch wurde eine Bewegung in Richtung 1900 vollzogen.

Prognose:

Der S&P hat eine dynamische Verkaufswelle gestartet, die aufgrund ihrer Preis-Zeit Strutkur noch weiteres Abwärtspotential aufweist. Die Bullen haben noch einen Hoffnungsschimmer: 1859. Solange die Marke hält, besteht die Chance für einen weiteren Test von 1900. Ein Bruch der Marke führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Bewegung in Richtung 1850.

Dow Jones Chartanalyse 13.05.2014

Rückblick:

Zwar hat der  Dow Jones nach der letzten Analyse den genannten Widerstand 16600 geringfügig überschritten, die erwartete Schwäche hat aber trotzdem eingesetzt. 16245 wurde unterschritten , die Ziele 16193 und 16043 erreicht.  15917 wurde von den Bullen jedoch verteidigt, womit der langfristige Aufwärtstrend intakt blieb.

Prognose:

Das nächste Ziel lautet 16848, dort wird eine weitere Korrekturbewegung wahrscheinlich. Gelingt es den Bullen 16545 zu verteidigen, wäre dies ein bullisches Signal für die Trendfortsetzung aufwärts. Wir müssen dann eine Bewegung in Richtung 17153 einrechnen

Sollte 16545 unterschritten werden, müssen wir dies als Verkaufssignal werten. Ein Test von 16336 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch der Marke führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Bewegung in Richtung 16050. 

Dax Chartanalyse 08.05.2014

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse 9359 überschritten und erwartungskonform 9402 getestet.  Der Bruch von 9402 hat zu den weiteren Zielen 9446,  9466 und 9578 geführt. Wir haben festgehalten , dass im Widerstandsbereich 9578  der Start einer neuen Verkaufswelle wahrscheinlich ist. Der Dax hat in diesem Bereich Schwäche gezeigt und ist in eine Seitwärtsbewegung übergegangen, die bislang noch immer anhält.

Prognose:

Wir müssen uns auf einen dynamischen Ausbruch vorbereiten. Gelingt es 9630 zu überwinden, wird eine Bewegung in Richtung 9700 wahrscheinlich.  Das maximale  Potential der Aufwärtswelle liegt bei 9848.

Sollte 9512 unterschritten werden, ist dies als Alarmsignal zu beachten. Ein Test von 9450 muss dann eingerechnet werden. Ein Bruch von 9450 bedroht das bullische Szenario und führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 9400.