Brent Chartanalyse 02.10.2014

Rückblick

Brent hat das prognostizierte Erholungsziel 100,45 angesteuert aber nicht ganz erreicht. Wie erwartet, hat nach der Erholung erneut Schwäche eingesetzt um die wichtige Triggermarke 97,25 zu testen. Der Bruch der Marke hat langfristige Schwäche aktiviert

Prognose

Brent bleibt klar short, solange 97,25 nicht zurückerobert wird. Solange 97,25 nicht überschritten wird, lautet das nächste Ziel 89,2. Es besteht langfristiges Verlustpotential bis 32,12. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.