Gold Chartanalyse 28.05.2015

Rückblick:

Wir sind in den letzten Analysen davon ausgegangen, dass im Gold der Versuch eines Bodenbildungsprozesses stattfindet, solange 1161 nicht unterschritten wird. Diese Bedingung wurde bislang erfüllt, das nächste Ziel 1242 allerdings noch nicht ganz erreicht. Die Bullen versuchen weiterhin die Trendwende zu vollziehen.

Prognose

An der bullischen Einschätzung kann zwar noch festgehalten werden, die Vorzeichen haben sich allerdings wieder etwas eingetrübt. Es gilt, dass ein Bruch von 1177 einen Test von 1170 wahrscheinlich machen würde. Ein Bruch von 1170 würde einen Test von 1142 erwarten lassen

Solange 1170 nicht unterschritten wird, bleibt das nächste Ziel 1242 noch aktiv

Gold 4 Stunden Chart (Chart vergrößern)

Eur/Usd Chartanalyse 24.05.2015

Rückblick:

Wie zuletzt vermutet, hat der Euro die bullische Trendwende vollzogen und eine dynamische Aufwärtswelle gestartet. Die bullischen Triggermarken wurden erfüllt, mit einem kleinen Schönheitsfehler: 1,0638 wurde vor dem Longsignal nicht mehr ganz erreicht

Prognose:

Korrekturen dürfen bis 1,088 führen, ohne dass der Aufwärtstrend neutralisiert wird. Solange 1,088 nicht unterschritten wird, bleibt das Bild bullisch und wir dürfen nach Abschluss der laufenenden Korrekturwelle die Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 1,197 erwarten.

Ein Bruch von 1,088 macht einen Test von 1,063 wahrscheinlich. Sollte 1,063 unterschritten werden, würden wir als nächstes einen Test von  1,046 erwarten

Eur/Usd Stundenchart (Chart vergrößern)

 

S&P500 Chartanalyse 24.05.2015

Rückblick

2037 wurde nicht unterschrittenwomit die Bedingung für die träge Trendfortsetzung in Richtung 2175 aufwärts erfüllt blieb. Am langfristigen Bild hat sich nichts geändert. Der S&P500 schleppt sich weiterhin in einer komplexen Korrektivformation dahin, die wenig Dynamik erwarten lässt.  

Prognose

Für kurzfristige Trader heißt es hier weiterhin draussen bleiben. Es ist damit zu rechnen, dass auch in den nächsten Wochen wenig Dynamik aufkommen wird, die Fertigstellung der korrektiven PreisZeit Formation dürfte noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Triggermarken im Detail: Sollte im Zuge der laufenden Aufwärtswelle 2143 nicht überschritten werden, wäre ein Bruch von  2104 ein Signal dafür, dass eine Korrekturbewegung bis mindestens 2074 einsetzt. Sollten die genannten Bedingungen erfüllt werden, 2074 erreicht werden, 2067 jedoch nicht unterschritten werden, wäre nach Abschluss der Erholung die gelbe Aufwärtswelle in Richtung 2175 das wahrscheinlichste Szenario.

Ein Bruch von 2067 würde die Chancen auf den Start der gelben Aufwärtswelle vermindern und einen Test von 2037 wahrscheinlicher machen

Grundsätzlich gilt das gesagte der letzten Analysen: Erst ein Bruch von 2037 würde den Aufwärtstrend neutralisieren und neue Dynamik erwarten lassen.  Solange 2037 nicht unterschritten wird, bleibt unser Primärszenario aktiv: Der S&P500 wird sich träge in Richtung 2175 schieben

S&P500 Stundenchart (Chart vergrößern)

Dax Chartanalyse 24.05.2015

Rückblick:

Der Dax hat 11760 überschritten und damit den Abwärtstrend vorerst neutralisiert.

Prognose:

Wie zuletzt festgehalten, wird ein Test von 11921 jetzt wahrscheinlich. Solange die laufende Korrektur 11630 nicht unterschreitet, ist nach deren Abschluss eine weitere dynamische Aufwärtswelle wahrscheinlich, die das Ziel 11921 erreicht und in den Bereich 12086 vordringt. Dort wird der Start der nächsten Korrekturwelle wahrscheinlich. Ein Bruch von 12086 würde in weiterer Folge einen Test von 12400 wahrscheinlich machen

Vorsicht ist angebracht, wenn 11630 unterschritten wird. Ein Test von 11470 muss dann eingerechnet werden. Ein Bruch von 11470 macht einen Test von 11200 wahrscheinlich

Dax Stundenchart (Chart vergrößern)

 

 

 

Dax Chartanalyse 17.05.2015

Rückblick:

Der Dax hat 11760 nicht überschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung abwärts erfüllt.

Prognose

Grundsätzlich kann an den Aussagen der letzten Analyse weiterhin festgehalten werden.  Solange 11760 nicht überschritten wird, lautet das nächste Ziel 10590

Ein Bruch von 11760 macht eine Bewegung in Richtung 11921 wahrscheinlich

Neu hinzu kommtdass es wahrscheinlicher geworden ist, dass im Zuge der laufenden Erholung die gelbe Trendlinie erreicht wird. Sollte die gelbe Trendlinie überschritten werden, 11714 jedoch nicht durchbrochen werden, sollte nach Abschluss der Erholung die nächste Abwärtswelle mindestens bis in den Bereich 10800 führen, ehe die nächste Erholung einsetzt.

Dax 4h Chart (Chart vergrößern)

Dax Chartanalyse 11.05.2015

Rückblick:

Wie erwartet,  hat der Dax nach der letzten Analyse 11670 unterschritten und das nächste Ziel 11590 erreicht. Mit dem Bruch von 11590 wurde weiteres Verlustpotential bis 10590 aktiviert.

Prognose:

Der Abwärtstrend bleibt voll intakt, solange 11760 nicht überschritten wird. Solange die Bedinung hält, kann am nächsten Ziel 10590 festgehalten werden

Ein Bruch von 11760 macht einen Test von 11921 wahrscheinlich. Sollte 11921 überschritten werden, muss als nächstes ein Test von 12090 eingerechnet werden

Dax Stundenchart (Chart vergrößern)