Eur / Usd Chartanalyse 23.02.2016

Rückblick

Die letzte Analyse fand am 09.01.2016 statt.  1,045 wurde nicht unterschritten und 1,1079 überschritten, womit der Abwärtstrend beendet wurde. Für diesen Fall haben wir in weiterer Folge eine Bewegung in Richtung 1,17 eingerechnet

Prognose:

Kann an dem Ziel 1,17 festgehalten werden? Zyklisch betrachtet, muss  bis 06.05.2016 Schwäche eingerechnet werden.  Ein Bruch von 1,0829 würde die Schwäche bestätigen und einen Test von 1,05 wahrscheinlich machen.  Sollte 1,05 unterschritten werden, wird 1,02 als nächstes Ziel ins Visier der Bären rücken

Solange 1,0829 nicht unterschritten wird, kann trotz der negativen zyklischen Vorzeichen, noch am Ziel 1,17 festgehalten werden. Erst ein Bruch von 1,0829 würde eine  Neubewertung der Situation notwendig machen

Eur/Usd Tageschart

 

 

Eur/Usd Stundenchart

 

 

Live Chart ( Pfeil klicken für ein aktuelles Kurs Update ) 

Eur/Usd technical analysis by perfecttrader on TradingView.com

S&P 500 Chartanalyse 10.02.2016

Rückblick:

Nach der letzten Analyse wurde 1860 unterschritten und damit die Erholung beendet. Damit haben die bullen die erste Chance auf einen Bodenbildungsprozess verspieltDer Bruch von 1860 hat zur erwarteten Bewegung in Richtung 1810 geführt.

Prognose:

Wir müssen weiterhin davon ausgehen, dass 1810 getestet wird.  Solange 1890 nicht überschritten wird, bleibt das bärische Szenario voll intakt. Nach Abschluss der nächsten roten Abwärtswelle werden die Bullen den nächsten Rallyversuch starten. Nachdem  der Bereich um 1810 getestet wurde, müssen wir in der nächsten Analyse nach neuen Trendwendesignalen Ausschau halten. Zeitlich sollte das nicht vor dem 15.02.2016 passieren

S&P500 4Stunden Chart (Klicken zum Vergrößern

S&P500 Chartanalyse 03.02.2016

Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 2140 nicht erreicht und 2076 unterschritten, womit das bärische Signal aktiviert wurde. Der Bruch von 2028 hat die Schwäche bestätigt und zu unserem prognostizierten Kursziel 2000 geführt. Der Bruch von 1990 hat zum nächsten Ziel 1850 geführt

Prognose:

Damit wurde das Schwächepotential erstmal ausgereiztIm Bereich 1810 wurde ein Bodenbildungsprozess eingeleitet. Zyklisch betrachtet, herrscht bis 27. März jetzt Erholungspotential

Die Triggermarken: Solange 1860 nicht unterschritten wird, ladet weitere Kurssschwäche zu Longeinstiegen ein. Ein Bruch von 1860 würde das bullische Bild wieder eintrüben und einen Test von 1810 wahrscheinlich machen.  

Solange 1860 nicht unterschritten wird, bleibt das Bild vorerst bullisch. Eine Bewegung in Richtung 1980 ist solange wahrscheinlich. Ein Bruch von 1980 lässt  weitere Stärke bis in Richtung 2050 erwarten

S&P500 4 Stunden Chart (klicken zum Vergrößern)