S&P500 Chartanalyse 08.08.2016

Rückblick:

2085 wurde nach der letzten Analyse nicht unterschritten und damit die Bedingung erfüllt, dass der S&P seine Aufwärtsbewegung in Richtung 2300 weiter fortsetzt. Wie in der letzten Analyse prognostiziert, ist die Aufwärtswelle dynamisch ausgefallen. 

Prongose:

Wir müssen davon ausgehen, dass eine größere Korrekturwelle einsetzt. Diese darf bis 2100 führen, sollte 2060 jedoch nicht unterschreiten, wenn das langfristige bullische Szenario intakt bleiben sollte. Aus zyklischer Sichtweise gilt, dass bis Anfang November eine breite Seitwärtsbewegung zwischen 2100 und 2200 das wahrscheinlichste Szenario ist. Wir gehen weiterhin davon aus, dass nach Abschluss dieser Korrekturwelle der langfristige Aufwärtstrend weiter fortgesetzt wird.  Erst ein Bruch von 2060 würde die bullische Einschätzung eintrüben und eine Bewegung in Richtung 2000 wahrscheinlich machen.

S&P500 4 Stunden Chart

spx07082016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.