BTC/USD Bitcoin Chartanalyse 05.10.2017

Rückblick:
In der letzten Analyse wurde gesagt, dass Bitcoin in den Bereich 4100 vordringen sollte, wo der Start einer neuen Aufwärtswelle in Richtung 4555-4600 wahrscheinlich wird. 

Prognose:
Möglicherweise wurde die Korrektur (gestrichelt blau)bereits vorzeitig beendet und 4100 wird nicht mehr erreicht. Sollte 4365 überschritten werden, würde dies die Vermutung bestärken und einen Test von 4449 wahrscheinlich machen. Ein Bruch von 4449 würde eine Bewegung in Richtung 4555-4600 erwarten lassen. Wir bleiben dabei, dass in diesem Szenario der Bereich um 4555-4600 für ein Hoch in Frage kommt und eine weitere dynamische Abwärtswelle startet. 

Solange 4449 nicht überschritten wird, wäre ein Bruch von 4167 ein Signal für einen Test von 4131. Ein Bruch von 4131 verlängert die Korrektur bis in den Unterstützungsbereich 4100-4000. 

Fazit:
Der Stop Loss für verbleibende Shortpositionen kann im Bereich um 4360-4365 beibehalten werden.  Sollte 4365 überschritten werden, können kurzfristig orientierte Trader nach Longsignalen Ausschau halten. Zielbereich ist dann 4555-4600.

 BTC/USD Bitcoin Stundenchart (vergrößern)

BTC/USD Bitcoin Chartanalyse 04.10.2017

Rückblick:
Bitcoin hat die anvisierte blaue Welle ausgeführt und im Bereich um 4480 Widerstand gefunden. Wir haben zuletzt daran festgehalten, dass die Bewegung seit 19.05.2017 möglicherweise eine Bullenfalle darstellt und wir die Allzeithochs noch nicht brechen können.  Es wurden folgende Triggermarken definiert: Sollte 4555 nicht überschritten werden, wäre ein Bruch von 3999 ein bärishes Zeichen, das weitere Schwäche bis 3820 nach sich zieht. 

Prognose:
An der oben genannten Einschätzung kann weiter festgehalten werden. Wir können die Situation jedoch präzisieren. Ein Bruch von 4200 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Bewegung in Richtung 4100 führen.  Im Bereich zwischen 4100 und 4000 besteht dann eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein weiterer Anlauf in Richtung 4600 genommen wird. Ein Bruch von 4360 würde dieser Annahme weitere Bestätigung geben und einen Test von 4555-4600 wahrscheinlich machen.Es bleibt dabei, dass der Bereich um 4555-4600 als Hochpunkt in Frage kommt und von dort aus eine neue dynamische Abwärtsbewegung startet. 

Sollte 3999 unterschritten werden und in weiterer Folge auch 3820 nicht halten, müssen wir als nächstes auf 3520 achten. Ein Bruch würde die gesamte Aufwärtsbewegung seit dem 19.05.2017 beenden und einen weiteren Test von 4600 sehr unwahrscheinlich machen. 

Fazit:
Wir müssen abwarten, wie sich die laufende Korrekturbewegung seit dem Hoch  4480 ausgestaltet. Ein weiterer Anlauf in Richtung 4600 kann nicht ausgeschlossen werden. Vor allem der Unterstützungsbereich um 4100 kommt als  Boden in Frage.  Derzeit kann nur der Stop Loss für Shortpositionen im Bereich um 4360 platziert werden.  Um mögliche Longsignale im Bereich um 4100 zu antizipieren , ist es noch zu früh.

BTC/USD 30 Minunten Chart (vergrößern)