Dax Chartanalyse 08.11.2017

Rückblick:
Der Dax hat nach der letzten Analyse 13060 überschritten und damit sämtliche Möglichkeiten für kurzfristige Shorteinstiege neutralisiert. 12710 wurde zu keiner Zeit auch nur annähernd von der Korrektur angesteuert, womit der langfristige Aufwärtstrend voll intakt blieb.

Prognose:
Kurzfristige Korrekturen können bis 13300 führen, ohne dass die Aufwärtsdynamik unterbrochen wird. Wie bereits in der letzten Analyse festgehalten, hat die Aufwärtswelle potential bis 14021. Auf den Weg dorthin müssen wir allerdings größere Korrekturen einrechnen, als wir in den letzten Wochen gesehen haben.
Sollte 13125 unterschritten werden, würde dies einen Test von 12900 wahrscheinlich machen. Zwischen 12900 und 12700 besteht dann wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für die Fortsetzung des Aufwärstrends. 
Sollte 12510 unterschritten werden, würden wir als nächstes einen Test von 11870 erwarten.

Dax Tageschart (vergrößern)

Gold Chartanalyse 08.11.2017

Rückblick:
Nach der letzten Analyse wurde 1295 nicht über überschritten und stattdessen 1240 gebrochen. Das hat die Verlängerung der Korrektur bewirkt. Der Boden wurde im Bereich 1200 ausgeformt und der Aufwärtstrend weiter in Richtung des langfristigen Ziels 1375 fortgesetzt. 

Prognose:
Solange 1324 nicht zurück erobert wird, gehen wir davon aus, dass die Aufwärtswelle seit Dezember 2016 beendet wurde. Ein Bruch von 1260 würde die Vermutung bestätigen und einen Test von 1124 wahrscheinlich machen. 

Sollte 1324 überschritten werden, wird ein Test von 1361 wahrscheinlich. Sollte der Widerstand 1361 nicht halten und durchbrochen werden, muss ein weiterer dynamischer Aufwärtsschub in Richtung 1440 eingerechnet werden.

Gold Tageschart (vergrößern)

Eurostoxx Chartanalyse 08.11.2017

Rückblick:
Die letzte Analyse fand am 5.10.2017 statt. Zwar hat der Eurostoxx nach der letzten Analyse die erwartete Korrektur vollzogen, das Mindestziel 3532 wurde allerdings nicht ganz erreicht. Stattdessen hat der Index bei 3580 gedreht und den Aufwärstrend frühzeitig fortgesetzt. Viel wichtiger war allerdings, das 3476 nicht unterschritten wurde und damit der Aufwärtstrend zu keiner Zeit in Gefahr war. Es hieß hier einfach long laufen lassen.

Prognose:
Das Aufwärtsmomentum bleibt erhalten, solange 3623 nicht unterschritten wird. Ein Bruch der Marke verlängert die Abwärtswelle bis mindestens 3577. Spätestens bei 3540 sollte der Index wieder nach oben drehen. Sollte 3476 unterschritten werden, würden dies einen Test von 3363 wahrscheinlich machen.

Fazit:
Weiter long, solange 3623 nicht unterschritten wird. Doch Vorsicht ist angebracht.
Wir müssen eine größere Korrektur einrechnen. Ein Bruch von 3623 würde weitere Schwäche bis 3577 erwarten lassen. 

Eurostoxx 4 Stunden Chart (vergrößern)

BTC/USD Bitcoin Chartanalyse 08.11.2017

Rückblick:
Bitcoin hat nach der letzten Analyse den Zielbereich 6000 problemlos erreicht. Auch der Widestand von 6300 wurde mühelos überschritten und der Aufwärtstrend weiter in Richtung 7300 fortgesetzt.

Prognose:
Bitcoin kennt nur eine Richtung. Das nächste Ziel liegt bei 8000, dort muss die charttechnische Ausgestaltung genauer beobachtet werden. Sollte nach dem Erreichen von 8000 die Marke 6590 unterschritten werden, müssen wir auf weitere Schwächesignale achten. 

Fazit: 
Es heißt weiterhin Gewinne laufen lassen, nächstes Ziel liegt bei 8000. Danach muss auf die Marke 6590 geachtet werden. 

Bitcoin 4 Stunden Chart (vergrößern)