Brent Chartanalyse 13.12.2017

Rückblick:
Brent hat nach der letzten Analyse 57,3 überschritten und damit das Signal für einen möglichen Shorteinstieg neutralisiert. Wie erwartet, hat der Bruch von 57,3 zu einem Test von 58,6 geführt.

Prognose:
Auch aus klassicher charttechnischer Analyse ist es recht eindeutig, dass Brent eine bullische Trendwende vollzogen hat. Die Strukturanalyse bestätigt diese Einschätzung, und lässt erwarten, dass wir in einer dynamischen Aufwärtswelle in Richtung 75,5 ziehen. Auf dem Weg dorthin erwartet uns ein starker Widerstand im Bereich um 68$. Es ist sehr wahrscheinlich, dass hier eine temporäre Korrektur im Aufwärtstrend stattfinden wird. Solange die Korrektur 55,27 nicht unterschreitet, bleibt das technische Bild stark bullish. Wir dürfen solange damit rechnen, dass nach Abschluss der Korrektur das nächste Ziel 75,5 in Angriff genommen wird.

Sollte 55,27 unterschritten werden, muss weitere Schwäche bis 52,2 eingerechnet werden. 

Fazit:
Dieses bullishe Szenario deckt sich mit den langfristigen Aktienprognosen, wonach das erste Quartal 2018 eine kritische Phase für die gewaltigste  Asset-Blase unserer Lebzeit darstellen wird. 

Brent Tageschart (vergrößern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.