Eurostoxx Chartanalyse 02.02.2018

Rückblick:
In der letzten Analyse wurde der STop Loss für die Longposition bei 3623 gesetzt. Wir haben prognostiziert, dass ein Bruch von 3623 zu einem Test von 3577 führen würde. Der Eurostoxx hat diese Prognose perfekt umgesetzt und nach dem Bruch von 3623 das Ziel 3577 erreicht. Am 02.01.2017 wurde ein Tief bei 3469 ausgeformt. Erreichen wir bald wieder neue Allzeithochs?

Prognose:
Nein! Wir sollten dem Tief vom 02.01.2017 bei 3469 nicht vertrauen. Es handelt sich hier mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Bullenfalle. Wir erwarten, dass der Eurostoxx 3700 nicht überschreiten wird und stattdessen eine dynamische Abwärtsbewegung in Richtung 3250 starten wird. Dort wird der Start einer neuen Erholungsbewegung wahrscheinlich, die mindestens in den Bereich 3500 vordringen sollte.