Gold Chartanalyse 27.11.2018

Rückblick:
Die letzte Analyse fand im Jänner 2018 statt. Gold hat wie vermutet im Bereich um 1360 ein Hoch ausgebildet und eine Bewegung in Richtung 1200 gestartet.  Gehen wir jetzt in Richtung neuer Tiefs um 1000?

Prognose:
Die langfristige Trendsituation ist schwierig. Einerseits wurde die gesamte Aufwärtswelle seit Dezember 2015 beendet, was eine Fortsetzung der Schwäche implizieren würde. Andererseits besteht die Möglichkeit, dass die Aufwärtstendenz über einen höheren Degree fortgesetzt wird und Gold in Richtung des 1600er Widerstandes maschiert.
Wir konzentrieren uns auf folgende Triggermarken: Sollte 1117 nicht unterschritten werden, wäre ein Bruch von 1300 ein bullisches Signal, dass weitere Kursgewinne bis in den Bereich 1600 ermöglichen würde.

Ein Bruch von 1117 würde das bullische Szenario neutralisieren und eine Bewegung in Richtung 1000 wahrscheinlich machen.

Gold Tageschart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.