S&P500 Chartanalyse 20.12.2018

Rückblick:
Der S&P500 hat nach der letzten Analyse die erwartete Erholung vollzogen. Diese hat, wie für das korrektive Szenario prognostiziert, 2820 erreicht und 2855 nicht überschritten. Wie vorhergesagt, hat der S&P500 nach Abschluss der Erholung eine Welle in Richtung 2500 gestartet.

Prognose:
Die Shortposition hat das erste große Ziel 2500 also bereits erreicht.  Der Stop Los 2870 hat gehalten, womit die Position mit bereits mehr als 370 Punkten im Gewinn ist.  Doch dieser Trade hat noch weiteres Potential. Wir können davon ausgehen, dass der S&P mindestens  in den nächsten Zielbereich 2200 vordringen wird.   Zeitlich betrachtet könnte sich diese Schwäche bis in den Sommer 2019 hinziehen. Der Weg dorthin kann von dynamischen Erholungswellen begleitet sein, die maximal bis 2756 führen dürfen. Sollte 2756 brechen, muss eine vorzeitige Wiederaufnahme des Aufwärtstrend in Betracht gezogen werden.

Fazit:
Der S&P500 bleibt seit 2870 weiter short. Das nächste Ziel liegt im Bereich um 2200. Der Stop Loss kann von 2870 auf 2756 nachgezogen werden.

S&P500 Tageschart (klicken zum vergrößern)