S&P500 Chartanalyse 30.08.2019

Rückblick:
Wir haben zuletzt festgehalten, dass der S&P500 den Aufwärtstrend in Richtung 3000 fortsetzen wird. Der S&P500 hat dieses Kursziel erreicht. Es besteht die Möglichkeit, dass der Aufwärtstrend noch weiter in Richtung 3250 fortgesetzt wird. Doch Vorsicht! Von nun an muss verstärkt auf Signale geachtet werden, die unsere erwartete 30% Korrektur triggern können.

Prognose:
Unser Primärszenario geht davon aus, dass uns die nächste Aufwärtswelle in Richtung 3120 führt. Dort besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine Korrekturwelle bis maximal 2800 startet. Wir gehen davon aus, dass diese Korrekturwelle den Bereich um 2800 nicht unterschreiten wird.

Langfristig bleibt der S&P500 noch immer bullish. Vor allem solange 2800 nicht unterschritten wird, gehen wir davon aus, dass nach Abschluss der Korrektur eine weitere Aufwärtswelle in Richtung 3280 startet. Wir können mit Sicherheit sagen, dass die erwartete 30% Korrektur näher kommt. Was unsicher bleibt, ist der Zeitpunkt.  Es kann bereits Ende 2019 beginnen, der Crash sollte aber nicht später als im Herbst 2020 stattfinden.

Von nun an gilt höchste Vorsicht für die Bullen. Es gilt nun ganz besonders  auf die Triggermarken zu achten, die diesen Crash auslösen können.

S&P500 15Minuten Chart (Klicken zum vergrößern) 

 

Hinweis:  Aufgrund des erwarteten Ausnahmezustandes der Finanzmärkte und der nicht absehbaren Folgen des bevorstehenden Crash stellen wir bis auf weiteres Prognosen zu anderen Märkten nicht mehr öffentlich. Wir bitten um Verständnis. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.