Der erwartete Crash ist da 30.01.2020

Hinweis:  Aufgrund des erwarteten Ausnahmezustandes der Finanzmärkte und der nicht absehbaren Folgen des bevorstehenden Crash stellen wir bis auf weiteres Prognosen zu anderen Märkten nicht mehr öffentlich. Wir bitten um Verständnis. 

S&P500 Chartanalyse 03.01.2020

Rückblick:
Der S&P500 hat den Aufwärtstrend noch einmal fortgesetzt und unser nächstes Kursziel von 3248 erreicht. Die Bullen sind erstaunlich widerstandfähig und versuchen bis zuletzt das Potential nach oben hin auszureizen.

Prognose:
Doch die Luft wird immer dünner. Kurzfristig besteht zwar noch ein wenig Platz  nach oben, doch die Wahrscheinlichkeit für dessen Ausreizung ist gering. Ein Bruch von 3202 wäre ein erstes Warnsignal, dass der Aufwärtstrend beendet wird. Ein Bruch von 3190 würde das Ende desAufwärtstrends bestätigen und ein Shortsignal aktivieren. Die Abwärtsbewegung sollte mindestens 2400 erreichen.

Wie in der letzten Prognose bereits festgehalten, kommt die von uns erwartete Crashbewegung von mindestens 30% immer näher. Wir können an dem Szenario festhalten, dass der S&P500 3433 nicht mehr überschreiten wird. Wie bereits in der letzten Prognose verdeutlicht, sollten langfristige Prognosen geschlossen werden.

S&P500 120 Minuten Chart (Klicken zum Vergrößern)

Hinweis:  Aufgrund des erwarteten Ausnahmezustandes der Finanzmärkte und der nicht absehbaren Folgen des bevorstehenden Crash stellen wir bis auf weiteres Prognosen zu anderen Märkten nicht mehr öffentlich. Wir bitten um Verständnis.