Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Brent hat nach der letzten Analyse 108,55 nicht überschritten und das Ziel  106,14  planmäßig erreicht.  Der Bruch von 106,14 hat die Schwäche verlängert und Brent auf das Tief 105,8 geführt, das Ziel 105,2 wurde jedoch nicht mehr ganz erreicht. Wir haben für die Unterstützungszone 106,7-106,14 betont, dass hier eine Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 111 ermöglicht wird.   Zwar hat Brent tatsächlich nach Abschluss der Korrektur 111 erreicht , die von uns präferierte Zone hat sich aber als ungenau herausgestellt

Prognose

Die Syrienkrise hat eine dynamische Rally ausgelöst und den Kurs auf 114 schnellen lassen.  Der Aufwärtstrend hat weiteres Potential bis 116, wir erachten die Wahrscheinlichkeit, dass ein nachhaltiger Ausbruch über 119  erfolgt für relativ gering

Kurzfirstig wäre ein Bruch von 113,978 ein Entspannungssignal,  wir müssen dann auf 113,589 achten.  Die ausgestaltete Preis-Zeit Struktur in dem Bereich wird dann weiteren Aufschluss über das folgende Trendverhalten ermöglichen

Langfristig: Wir hatten zuletzt am Szenario festgehalten, dass Brent für das restliche Jahr 2013 in der Seitwärtsbewegung zwischen 114 und 102 gefangen bleibt und für das Jahr 2014 ein dynamischer Ausbruch wahrscheinlich ist.  Daran kann weiterhin festgehalten werden, wenngleich sich aufgrund der Preis Zeit Struktur das Aufwärtspotential bis 116 erweitert hat. Zumindest technisch betrachtet scheint Brent damit einen Hinweis darauf zu geben, dass die Syrien Krise jetzt noch nicht eskalieren wird.  2014-2015 sind Kurse um 150 $ einzurechnen. 

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen