Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Brent hat nach der letzen Analyse 48,6 unterschritten und damit ein bärisches Signal generiert. Der Bruch von 46 hat die Schwäche bestätigt. Unsere Einschätzung eines Abwärtszyklus bis September wurde damit vorerst bestätigt.

Prognose:

Wird der Abwärtszyklus weiter fortgesetzt? Bislang kann man noch davon ausgehen, dass die Abwärtstendenz bis September anhält. Sollte 46,7 jedoch erneut überschritten werden, würde dass den Abwärtstrend neutralisieren und wieder Aufwärtspotential bis zum alten Kursziel von 56 aktivieren.  Jedoch werden auch in diesem Fall die bärischen Einflussfaktoren vorhanden bleiben und dynamische Kursgewinne verhindern. Wir dürfen also maximal eine gedämpfte Aufwärtsbewegung erwarten, die zwischenzeitlich mit breiten Seitwärtsbewegungen korregieren wird. Solange dann aber 42$ nicht unterschritten wird, bleibt das Ziel 56$ aufrecht.  

Fazit: Ein Bruch von 46,7 beendet mit hoher Wahrscheinlichkeit die Korrekturwelle und lässt Brent wieder in Richtung des alten Langfristziels von 56$ tendieren. 

brent04082016

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen