Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Der Euro Bund Future hat nach der letzten Analyse vom August 2015 die Marke 155,92 überschritten und den Aufwärtstrend fortgesetzt. Die Kurse sind von einem Rekordhoch zum nächsten gestürmt. Doch unsere Longposition wurde leider bei 153,2 ausgestoppt. 

Prognose:

 Kurzfristig ist die Abwärtswelle voll intakt.    Erholungen können bis 165 führen, ohne dass diese Welle beendet wird.  Sollte 162,5 erreicht werden und 165 allerdings nicht überschritten werden, würde ein Bruch von 160,1 weitere Verluste bis 158 wahrscheinlich machen. Dort muss die Preis Zeit Struktur erneut auf mögliche Trendwendesignale untersucht werden.

Langfristig: Im Bereich 158-156 besteht die Chance, dass der langfristige Aufwärtstrend nocheinmal aufgenommen wird. Sollte 156 unterschritten werden, würden wir eine Bewegung in Richtung 150,4 erwarten. 

Rückblick:

Nach der letzten Analyse vom 11.6.2015 wurde 147,757 nicht unterschritten und 150,110 durchbrochen. Damit wurden die beiden Bedingungen für die Aktivierung des Longsignals erfüllt. Unser erstes Ziel 152,7 wurde erreicht. Es empfehlen sich Gewinnmitnahmen

Prognose:

Wurde damit das Aufwärtspotential bereits ausgeschöpft, oder lohnt es sich, Long Restbestände weiterhin zu halten.  Wir haben zuletzt vermutet, dass nach Abschluss der Erholungsbewegung der Abwärtstrend fortgesetzt wird. An der Einschätzung muss vorerst noch festgehalten werden. Solange 155,926 nicht überschritten wird, wäre ein Bruch von 153,198 ein Hinweis dafür, dass die Erholung beendet wurde. Ein Test von 151,513 muss dann eingerechnet werden. Ein Bruch von 151,513 würde einen Test von 148 wahrscheinlich machen.

Bund Future Tageschart (vergrößern)

Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse  159,211 als Triggermarke für eine längerfristige Trendwende ins Auge gefasst. Der  Bufu hat die Vermutung bestätigt und nach dem Bruch von 159,211 eine dynamische Verkaufswelle gestartet.

Prognose:

Es gibt nun erstmals die Chance auf eine temporäre Erholungsbewegung. Sollte 147,757 nicht unterschritten werden, wäre ein Bruch von 150,110 ein bullisches Signal, dass eine Erholungsbewegung bis mindestens 152,7 wahrscheinlich macht. Nach Abschluss der Erholungswelle muss die Analyse der PreisZeit Sturktur die technische Trendsituation erneut bewerten. Grundsätzlich kann aber davon ausgegangen werden, dass die Schwäche dann noch nicht vorrüber ist

Bund Future Tageschart (Chart vergrößern)

Rückblick:

Nach der letzten Analyse vom 31.12.2014 hat der Widerstandsbereich 158 erwartungskonform Schwäche nach sich gezogen. 155,2 wurde jedoch nicht unterschritten, womit das weitere Abwärtspotential bis 154 nicht aktiviert werden konnte.

Prognose:

Damit fiel die zwischenzeitliche Korrektur kleiner aus, als von uns erwartet, ein deutlicher Beweis für die Stärke des langfristigen Aufwärtstrends. Es gibt bislang keinen Grund an dessen Fortsetzung zu zweifeln. Wir dürfen eine Extrension der laufenden Welle bis in den Bereich 161,5-162 erwarten, dort wird der Start der nächsten Korrekturbewegung wahrscheinlich. Diese darf standardmäßig bis in den Bereich 160 zurückführen, sollte jedoch die Marke 159,211 nicht unterschreiten. Solange die Bedingung erfüllt bleibt und 159,211 nicht unterschritten wird, dürfen wir am bullischen Bild festhalten und nach Abschluss der Korrektur einen weiteren Aufwärtsschub in Richtung 164 erwarten.

Ein Bruch von 159,211 würde am bullischen Szenario  Zweifel erwecken. Dann müssen   Triggermarken für mögliche Trendwendeszenarion gesucht werden.

Bund Future Tageschart ( Chart vergrößern)

Rückblick:

Die bullische Einschätzung der letzten Analyse wurde bestätigt und das nächste Etappenziel 151,5 wurde rasch erreicht. Wichtig war, dass 148,3 nicht unterschritten wurde und damit die Bedingung für die Fortsetzung des bullischen Szenarios erfüllt wurde. Seither gab es nichts zu tun, ausser Gewinne laufen zu lassen.

Prognose

Dies könnte sich nun allmählich ändern. Wir gehen davon aus, dass der Bund Future zwischen 156 und 158 eine Widerstandszone hat, die eine größere Korrekturbewegung triggern wird. Das Mindestkorrekturziel  beträgt 154. Ob der langfristige Aufwärtstrend dann fortgesetzt werden kann, kann die Preis-Zeit Analyse erst feststellen, wenn 154 erreicht wurde. Die kurzfristigen Triggermarken im Detail: Der Aufwärtstrend mit Zielbereich 156-158 bleibt intakt, solange 155,2 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 155,2 macht einen Test von 154 wahrscheinlich

Bund Future Stundenchart (Chart vergrößern)


 

Bund Future Tageschart (Chart vergrößern)

Rückblick:

Der Bufu hat nach der letzten Analyse 148,7 unterschritten und damit die Erholung neutralisiert. Der Abwärtstrend wurde bis in den Unterstützungsbereich 147,6 fortgesetzt. Damit fiel die zwischenzeitliche Erholung etwas kürzer aus als erwartet

Prognose

Es ist relativ wahrscheinlich, dass die Korrektur abgeschlossen ist und wir bereits in Richtung 151,5 marschieren. Die Vermutung wird bestätigt, wenn 149,527 überschritten wirdWir bleiben bullisch, solange 148,3 nicht unterschritten wird.  Sollte 148,3 gebrochen werden, müssen wir auf 148 achten. Sollte die Unterstützung nicht halten, wird ein Test von 147,620 wahrscheinlich. Ein Bruch von 147,620 aktiviert als nächstes Ziel 147.

 

Tageschart


Rückblick:

151,5 wurde unterschritten und damit die Bedingung für short erfüllt. Die nächsten Signalmarken 151,16 und 150,8 wurden bereits erreicht.  

Prognose:

Die dynamische Abwärtswelle hat 148,5 erreicht, was man als Mindestzielkorrekturziel des Aufwärtstrends ansehen kann. Es gibt also für die Bullen bereits die Chance zur Trendfortsetzung aufwärts.  Dafür muss 150,6 überschritten werden.  Bei einem Bruch der Marke muss als nächstes auf 151,1 geachtet werden. Ein Bruch von 151,1 würde die Wahrscheinlichkeit für neue Jahreshochs erhöhen.

Doch solange 151,1 nicht überwunden wird, muss man nach Abschluss der Erholung eine weitere Abwärtswelle einrechen, die in den Bereich 147,2 führt. Im Bereich 147,2 besteht dann für die Bullen die nächste Chance für die längerfristige Trendfortsetzung aufwärts.  

Wir müssen also die laufende Erholung aufmerksam weiterverfolgen und auf Schwächen im PreisZeit  Konstrukt achten. Als Mindestziel der Erholung darf 149,7 angenommen werden.  Spätestens dort muss man verstärkt auf neuerliche Shortsignale des Marktes achten.  Derzeit kann gesagt werden, dass die Erholung aktiv bleibt, solange 148,7 nicht unterschritten wird


 

Bund Future 4 Stunden Chart


Rückblick:

Der Bufu hat nach der letzten Analyse 150,27 nicht unterschritten. Das Signal für short wurde damit nicht ausgelöst. Stattdessen blieb der Aufwärtstrend intakt und die Bullen duften sich über weitere Gewinne freuen

Prognose:

Die neuen Signalmarken: Die Kaufdynamik bleibt intakt, solange 151,5 nicht unterschritten wirdEin Bruch von 151,5 mahnt zur Vorsicht, ein Test von 151,161 wird dann wahrscheinlich. Sollte 151,161 unterschritten werden, muss ein Test von 150,8 eingerechnet werden


Rückblick:

Der Bund Future hat nach der letzten Analyse 144,9 nicht unterschritten, und damit den Trigger für die Korrekturwelle nicht aktiviert. Die Vermutung, 144 würde nocheinmal getestet werden, bevor der Aufwärtstrend fortgesetzt wird, konnte nicht bestätigt werden. Stattdessen behielten die Bullen ihre Marschgeschwindigkeit bei und erreichten in einem Zug unser nächstes Ziel 147. Seither gab es für die Bullen nichts zu tun, ausser Gewinne laufen lassen

Prognose:

Dieser Trend ist nun jedoch in Gefahr.  Sollte 150,27 unterschritten werden, ist ein Test von 149,763 wahrscheinlich.  Ein Bruch von 149,763 lässt einen Tet von 147,5 erwarten

Rückblick:

Der Bund Future hat nach der letzten Analyse vom 21.05.2014 145,42 verteidigt und den Aufwärtstrend  erwartungskonform in Richtung unseres Ziel 147,5  fortgesetzt. Ein Hoch wurde bei 147,115 ausgeformt , der nachfolgende Bruch von 145,42 muss als bärisches Signal gewertet werden, das die Aufwärtsdynamik abschwächen wird.

Prognose:

Es ist zu erwarten, dass der Bund Future nocheinmal eine dynamische Abwärtswelle bis in den Bereich 144 vollzieht, ehe der langfristige Aufwärtstrend nach oben hin fortgesetzt werden kann. Ein Bruch von 144,9 würde diese Vermutung bestätigen und einen Test von 144 wahrscheinlich machen. Solange 143,757 nicht unterschritten wird, rechnen wir nach Abschluss der Korrektur mit einer weiteren Aufwärtswelle in Richtung 147.   

Rückblick:

Der Bufu hat nach der letzten Analyse 144,05 nicht unterschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt. Das nächste Etappenziel 145,68 wurde planmäßig erreicht, die erwartete Korrektur wurde jedoch ausgelassen. Stattdessen wurde das nächste Ziel im Aufwärtstrend bei 146,5 erreicht.  

Prognose

Solange 145,42 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend intakt und das technische Bild stark bullisch. Wir rechnen nach Abschluss der laufenden Korrektur mit einen Angriff auf 147,5. 

Ein Buch von 145,42 würde den Aufwärtstrend zwar noch nicht neutralisieren, die Dynamik der Aufwärtsschübe würde dadurch aber mit hoher Wahrscheinlichkeit verringert werden

 

Bund Future Tageschart

Rückblick:

Der Bufu hat im anvisierten Bereich 142,2 -142 Unterstützung gefunden die Trendfortsetzung aufwärts eingeleitet. Das langfristige Kursziel 147,1 ist damit noch aktiv.

Prognose:

Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 144,05 nicht unterschritten wird. Das nächste Etappenziel lautet  145,68. Dort besteht unserer Ansicht nach wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine Korrekturbewegung einsetzt. Diese sollte mindestens in den Bereich  144,5 eindringen, die Marke 144 allerdings nicht unterschreiten . 

Solange 144 hält, rechnen wir nach Abschluss der Korrektur mit einer weiteren Aufwärtswelle, die in den Bereich 146,5 vordringen sollte

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen