Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Der Bufu hat im anvisierten Bereich 142,2 -142 Unterstützung gefunden die Trendfortsetzung aufwärts eingeleitet. Das langfristige Kursziel 147,1 ist damit noch aktiv.

Prognose:

Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 144,05 nicht unterschritten wird. Das nächste Etappenziel lautet  145,68. Dort besteht unserer Ansicht nach wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine Korrekturbewegung einsetzt. Diese sollte mindestens in den Bereich  144,5 eindringen, die Marke 144 allerdings nicht unterschreiten . 

Solange 144 hält, rechnen wir nach Abschluss der Korrektur mit einer weiteren Aufwärtswelle, die in den Bereich 146,5 vordringen sollte

Rückblick:

Der Bufu hat nach der letzten Analyse142,8 nicht unterschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt. Die Korrektur hat, wie prognostziert, den unteren Bereich des Trendkanals erreicht, 142,2 jedoch nicht unterschritten. Das maximale Potential 147,1 wurde noch nicht ausgenutzt. Das zwischenzeitliche Hoch wurde bei 145,8 gesetzt.

Prognose:

Der Bruch von 142,8 muss als Schwächesignal interpretiert werden, ein Test von 142,2 muss nun eingerechnet werden. Doch der Aufwärtstrend ist noch nicht beendet.  Zwischen 142,2 und 142 haben die Bullen wieder die Chance, den Trend nach oben zu drehen, um nocheinmal die 147,1 in Angriff zu nehmen.

Sollte 142 nicht halten, erwarten wir als nächstes einen Test von 141,2

Rückblick:

Im Bufu konnte wieder richtig abgesahnt werden.  138,691 hat gehalten und damit wurde die Bedingung für das bullische Szenario erfüllt.  Die Ziele 139.868,  140.63 und  142.315 wurden erreicht

Prognose:

Der Aufwärtstrend bleibt voll intakt, solange  143,876 nicht unterschritten wird. Die nächste Anlaufstelle befindet sich bei 144,84.  Die nächste größere Korrektur sollte mindestens die durchgezogene Trendlinie erreichen, 142,228 jedoch nicht unterschreiten. Wird diese Bedingung erfüllt, wird nach Abschluss dieser größeren Korrekturbewegung eine weitere Aufwärtswelle aktiviert, die bis 147,1 Platz hat. 

Ein Bruch von 143,876 mahnt zur Vorsicht. Wir müssen dann damit rechnen, dass das weitere Korrekturpotential bis 142,228 ausgereizt wird. Sollte 142,228 unterschritten werden, erachten wir den Aufwärtstrend als beendet.  141,51 sollte dann mindestens erreicht werden. Dort muss die Trendsituation dann neu überprüft werden

Rückblick:

Die Signalmarken der letzen Analyse vom 29.11.2013  waren perfekt. 142,135 wurde nicht überschritten und damit das Trendfortsetzungsszenario nicht aktiviert. Die abwärtsgerichtete Korrekturbewegung blieb damit intakt.  Der Bruch von 141,072 hat zum Ziel 140,5 geführt. Der Bruch von 140,5 hat zum nächsten Ziel 140,14 geführt. Im Bereich 140,14 haben wir Gegenwehr der Bullen eigerechnet  Der Unterstützungsbereich um 140,14-140  hat zwar für eine zwischenzeitliche Erholung gesorgt,  für eine nachhaltige Aufwärtsbewegung konnten jedoch keine Käufer gefunden werden. Wie prognostiziert, hat der Bruch von 140,140  zu einer Bewegung in Richtung 139 geführt

Prognose:

Die Erholung mit Ziel 139,661 bleibt aktiv, solange 138,69 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch von 139,868 würde weiteres Aufwärtspotential bis 140,639 generieren.  Sollte es gelingen 140,639 zu überschreiten, wird längerfristig 142,135 als Ziel aktiviert

Ein Bruch von 138,69 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Trendfortsetzung abwärts.  Wir würden dann   eine Bewegung in Richtung 136,5 erwarten.  Die Bedingungen, dass die  Abwärtsbewegung intakt bleibt und ihr Ziel bei 136,5 erreicht,  müssen   an die  Entwicklung der Preis Zeit Struktur geknüpft werden.  Grundsätzlich lässt sich sagen, dass nach einem Bruch von 138,69 der Abwärtstrend intakt bleibt, solange 139,868 nicht überschritten wird

Rückblick:

Der Bufu hat nach der letzten Chartanalyse die bullische Einschätzung bestätigt. 140,14 wurde nicht unterschritten und damit die Bedinugng für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt.  141,580 wurde überschritten und damit der nächste Zielbereich 142,135 angesteuert.  Da 142,135 nicht überwunden wurde, wurde das nächste Trendfortsetzungsignal zum Ziel 143 noch nicht aktiviert.  

Prognose:

Wir bleiben weiterhin bullisch. Doch der Bufu befindet sich seit November in einer Seitwärtsbewegung , die aus technischer  Sicht  die Möglichkeit offen lässt, nocheinmal nach unten abzutauchen, um 140,140 zu testen. Wir können dieses Szenario nicht ausschließen

Solange 141,072 nicht unterschritten wird,  würde ein Bruch von 142,135 darauf hindeuten, dass die Korrektur beendet wurde und der Aufwärtstren in Richtung 143 fortgesetzt wird

Ein Bruch von 141,072 lässt einen Test von 140,5 erwarten. Ein Bruch von 140,5 würde einen Test von 140,140 wahrscheinlich machen, In diesem Unterstützungsbereich herrscht wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Aufwärtstrend fortgesetzt wird

Ein Bruch von 140,14 würde das bullische Szenario neutralisieren, und einen Test von 139 in Aussicht stellen

Rückblick:

Der Bund Future hat nach der letzten Analyse 139,11 unterschritten, allerdings das weitere Korrekturpotential bis 138,103 nicht ausgeschöpft. Mit der Verteidigung von 138,103 blieb das  bullische Bild erhalten.  

Prognose:

Da 138,103 nicht unterschritten wurde, halten wir noch an der bullischen Einschätzung fest. 

Die laufende Korrektur darf bis 140,140 führen, ohne dass der Aufwärtstrend neutralisiert wird.  Ein Bruch von 141,580 würde einen Test von 142,135 erwarten lassen.  Ein Bruch von 142,135 macht einen Test von 143 wahrscheinlich.

Sollte der Bufu 140,5 unterschreiten, muss ein Test von 140,140 eingerechnet werden. Ein Bruch von 140,140 aktiviert 139,1 als nächstes Ziel

Rückblick:

Der Bufu hat die Marken der letzten Analyse perfekt eingehalten. Die Erholung wurde wie erwartet vollzogen, hat jedoch 142,3 nicht überschritten und danach den Abwärtstrend fortgesetzt. Unser Ziel 137,16 wurde erreicht. In dem Unterstützungsbereich wurde ein Boden ausgeformt und ein neuer Aufwärtstrend gestartet

Prognose:

Das technische Bild ist bullisch, allerdings müssen wir vorsichtig dabei sein, von einem neuen Aufwärtstrend in Richtung neuer Allzeithochs zu sprechen. Eine weitere Verkaufswelle die bis 137 führt kann noch nicht ausgeschlossen werden. Ein Bruch von 139,11 ist ein Alarmsignal, ein Test von 138,103 muss dann eingerechnet werden. Ein Bruch von 138,103 würde das technische Bild wieder negativ einfärben und einen Test von 137 wahrscheinlich machen

Solange 139,011 hält, lautet das Ziel 141,408. Ein Bruch der Marke 141,408 wäre ein deutliches Signal an die Bullen, das nächste Ziel 143 in Angriff zu nehmen

Rückblick:

Wir hatten in der letzten Analyse betont, dass 144,5 ein entscheidender Widerstand für den weiteren Trendverlauf istDer Bund Future hat nach der letzten Analyse 144,5 nicht überschreiten können. Damit blieb das bärische Szenario mit dynamischen Abverkaufswellen intakt. Das Ziel 143,11 wurde dynamisch erreicht, danach wurde der Abwärtstrend zügig in Richtung 139 fortgesetzt.

Prognose:

Die Ampeln stehen auf Erholung. Diese hat viel Platz nach oben, und kann bis 142,3 führen, ohne dass der langfristige Abwärtstrend neutralisiert wird.  Solange 142,3 nicht überschritten wird, muss nach Abschluss der Erholung eine weitere Abwärtswelle mit Ziel 137,16 erwartet werden.

Kurzfristig: Sollte 140,76 überschritten werden, muss ein Test von 141,274 eingerechnet werden. Ein Bruch von 141,274 setzt weiteres Erholungspotential bis 142,306 fort.  

Rückblick:

142,025 wurde nach der letzten Analyse überschritten und damit der Abwärtstrend neutralisiert. Das nächste Ziel 142,7 wurde erreicht

Prognose

Der Bereich um 144,5 ist eine signifikante Widerstandszone und für den langfristigen Trendverlauf von hoher Bedeutung. Ein Bruch  würde für die langfristige Sichtweise ein positives Signal sein. Crashszenarien würden damit an Wahrscheinlichkeit einbüßen. Abwärtsgerichtete Trendverläufe können dann zwar noch immer dynamisch ausfallen, hätten dann aber begrenzte Zerstörungskraft

Kurzfristig: Ein Bruch von 144,28  gibt weiteres Potential bis 144,684 frei. Dort muss eine temporäre Korrekturbewegung eingerechnet werden

Sollte 143,933 unterschritten werden, muss ein Test von 143,688 erwartet werden. Ein Bruch von 143,688 würde einen Test von 143,115 wahrscheinlich machen.

Rückblick:

Der Bund Future hat 140,723 nicht unterschritten und damit die Erholung erwartungsgemäß fortgesetzt. Das Ziel 142,361 wurde erreicht, die eingerechnete Verkaufswelle wurde dort jedoch nicht eingeleitet. Stattdessen hat sich der Bufu an den Zielbereich der Erholung 143 heran gekämpft

Prognose

Solange 142,025 nicht überschritten wird, stehen die Ampeln klar auf short.  Ein Bruch von 141,083 würde eine Schwächebestätigung geben und einen Test von 139,8 wahrscheinlich machen. Auf dem Weg dorthin können zwischenzeitliche Erholungen dynamisch ausfallen.

Das Szenario wird neutralisiert, wenn 142,025 überschritten wird.  Ein Test von 142,7 wird dann wahrscheinlich.

Rückblick:

Der Bund Future hat  143,18 nicht überschritten und den Abwärstrend in Richtung 139,3 fortgesetzt.  Im Unterstützungsbereich 139,9 wurde eine Erholungsbewegung gestartet

Prognose:

Die Erholung bleibt intakt, solange 140,723 nicht unterschritten wird. Das nächste Ziel der Erholungsbewegung liegt bei 142,361. Dort wird muss der Start einer erneuten Verkaufswelle eingerechnet werden.  Ein Bruch von 140,923 würde einen Hinweis geben, dass die Erholung beendet wurde, ein Test von 140,723 ist dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 140,723 macht als nächstes 139,3 wahrscheinlich

Wir erachten 140,723 als signifikant für die weitere TrendentwicklungSolange 140,723 hält, haben die Bullen die Chance, dass eine weitere Aufwärtswelle in Richtung 143,5 einsetzt

Rückblick:

Der Bund Future hat das Mindestziel der Erholung 144 annähernd erreicht. Nach Abschluss der Erholung hat die erwartete dynamische Verkaufswelle eingesetzt

Prognose:

Das Ziel 139,3 ist noch aufrecht.  Zwischenzeitliche Erholungen dürfen bis 143 ,180 führen, ohne dass das Ziel neutralisiert wird

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen