Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Die letzte Analyse wurde am 24.11.2016 veröffentlich. 18930 wurde nicht unterschritten, womit das kurzfristige Shortsignal nicht aktiviert wurde. 

Der langfristige Aufwärtstrend wurde erwartungskonform fortgesetzt. Da die Alarmmarke 18510 nicht unterschritten wurde, bestand zu keiner Zeit Gefahr, dass der langfristige Aufwärtstrend enden könnte. Es hieß hier einfach Gewinne laufen lassen. 

Prognose: 

Wir gehen davon aus, dass eine weitere Aufwärtswelle den Dow in Richtung 20400 hebelt, ehe die blaue Trendbewegung endet und die nächste größere Korrekturwelle (rot) einsetzt. Diese rote Korrekturwelle erreicht idealerweise die orange Trendlinie, unterschreitet 18700 allerdings nicht.  Wird die Bedingung erfüllt, ist nach Abschluss der roten Korrekturwelle ein weiterer dynamischer Aufwärtsschub (blau) in Richtung 21500 wahrscheinlich. Dort besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der langfristige Aufwärtstrend enden wird. Doch dieses eingezeichnete Szenario ist nur ein grober Fahrplan. Für den praktischen Handel entscheidend sind immer (!) nur die angegebenen Triggermarken. 

Fazit:  Der Dow bleibt langfristig long, solange 18700 nicht unterschritten wird. Solange heißt es weiterhin Gewinne einfach laufen lassen. Ein Bruch von 18700 wäre langfristig ein Alarmsignal, aber noch nicht erzwungenermaßen ein Trendwendesignal. Es bedarf dann einer neuerlichen Preis Zeit Analyse.

Kurzfristig orientierte Trader erhalten eine Shortmöglichkeit, wenn 21170 nicht überschritten wird und und 19760 unterschritten wird.  Wir dürfen dann eine Minimalkorrektur bis 19200 erwarten, idealerweise wird der erwähnte Zielbereich um 19100 erreicht, 18700 allerdings nicht unterschritten.

Dow Jones Tageschart  

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen