Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Die Triggermarken der letzten Analyse wurden noch nicht aktiviert. Bislang können wir weiterhin daran festhalten: Wenn 17498 nicht überwunden wird, ist ein Bruch von 16760 bärisch.

Prognose:

Die Lage hat sich inzwischen noch weiter konkretisiert.  Solange 17240 nicht überschritten wird, ist ein Bruch von 17110 ein deutliches Schwächesignal. Die Schwäche bleibt aktiv,  solange 17308 nicht überwunden wird.  Ein Bruch von 17030 bestätigt die Shorttendenz und macht einen Test von 16963 wahrscheinlich.  Sollte 16963 unterschritten werden, erwarten wir als nächstes einen Test von 16842. 

Rückblick:

Wir hatten den Start der nächsten Korrekturwelle für 17070 veranschlagt, mit  Zielbereich 16600. Das tatsächliche Hoch wurde letzendlich im Bereich 17150 ausgeformt, das Tief im Bereich 16330.  Wie in der letzten Analyse diskutiert, müssen wir den Bruch von 16577 auch als längerfristiges Schwächesignal werten

Prognose:

Der Aufwärtstrend ist bislang noch intakt, kann aber jederzeit in eine panikgeladene Verkaufsdynamik umschlagen, die bis in den Mindestzielbereich 16100 führt.  Sollte 17498 nicht überschritten werden, ist ein Bruch von 16760 ein Alarmsignal, ein Test von 16600 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 16600 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 16330.  Sollte der Unterstützungsbereich 16330 nicht halten, erwarten wir als nächstes einen Test von 16100. 


Rückblick:

Die letzte Dow Jones Prognose wurde nicht erfüllt. Zwar wurde 16.733 unterschritten, der nächste Zielbereich 16.570 jedoch nicht angesteuert. Stattdessen wurde der Aufwärtstrend in Richtung 17.000 fortsgesetzt.

Prognose:

Der nächste Widerstand wartet im Bereich 17070, dort muss eine temporäre Korrektur eingerechnet werden, die bis in den Bereich 16600 führen kann, ohne dass der längerfristige Aufwärtstrend neutralisiert wird. 16577 sollte dafür allerdings nicht unterschritten werden.  Ein Bruch von 16807 bestätigt die Schwäche und erhöht die Wahrscheinlichkeit für diese Korrekturwelle. Solange 16577 nicht unterschritten wird, ist nach Abschluss der Korrektur eine weitere Aufwärtswelle  wahrscheinlich, die ihr erstes Ziel bei 17100 verfolgt


Rückblick:

Der Dow Jones hat nach der letzten Analyse 16545 unterschritten und den aktivierten Zielbereich 16336 angesteuert. 16336 wurde jedoch nicht unterschritten, womit der langfristige Aufwärtstrend verteidigt wurde

Prognose

Solange 16773 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend aktiv, das Maximalziel der laufenden Welle seit dem 20.05.2014 kann bei 17.000 veranschlagt werden.  Ein Bruch von 16733 macht einen Test von 16570 wahrscheinlich

Rückblick:

Zwar hat der  Dow Jones nach der letzten Analyse den genannten Widerstand 16600 geringfügig überschritten, die erwartete Schwäche hat aber trotzdem eingesetzt. 16245 wurde unterschritten , die Ziele 16193 und 16043 erreicht.  15917 wurde von den Bullen jedoch verteidigt, womit der langfristige Aufwärtstrend intakt blieb.

Prognose:

Das nächste Ziel lautet 16848, dort wird eine weitere Korrekturbewegung wahrscheinlich. Gelingt es den Bullen 16545 zu verteidigen, wäre dies ein bullisches Signal für die Trendfortsetzung aufwärts. Wir müssen dann eine Bewegung in Richtung 17153 einrechnen

Sollte 16545 unterschritten werden, müssen wir dies als Verkaufssignal werten. Ein Test von 16336 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch der Marke führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Bewegung in Richtung 16050. 

Rückblick:

Der Dow hat die Bewegung in Richtung 16560 erwartungskonform fortgesetzt, diesen jedoch nicht mehr ganz erreicht. Wir hatten zuletzt den Widerstandsbereich 16560-16600 für Shorteinstiege ins Visier genommen. Die bärische Sichtweise hat sich bestätigt, der Bruch von 16210 hat zum prognostizierten  Ziel  16090 geführt. Mit dem Bruch von 16090 wurde unserer Ansicht nach auch längerfristig ein bärisches Zeichen gesetzt, auch wenn die laufende dynamische Erholung dies noch nicht bestätigt

Prognose:

Wir erachten es als unwahrscheinlich, dass der Widerstandsbereich 16510-16600 überwunden werden kann. Abermals bietet sich der Bereich für Shortversuche an, Stop Loss 16600. Sollte 16245 unterschritten werden, wäre dies ein erster Hinweis auf eine neue Verkaufswelle. Ein Bruch von 16193 würde die Vermutung bestätigen und einen Test von 16042 wahrscheinlich machen. Sollte 16042 unterschritten werden, lautet das nächste Ziel 15917

Rückblick:

Der Dow Jones hat das bullische Szenario der letzten Analyse erfüllt. 15987 wurde nicht unterschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt. Der Bruch von 16212 hat  erwartungskonform den Aufwärtstrend in Richtung 16560 fortgesetzt

Prognose:

Das Ziel 16560 ist noch aktiv. Wir erachten es als unwahrscheinlich, dass der Widerstandsbereich 16560-16600 überschritten wird. Stattdessen bietet der genannte Widerstandsbereich  Chancen, um nach Shortsignalen Ausschau zu haltenVorsicht ist für die Bullen angebracht, wenn 16210 unterschritten wird. Ein Test von 16090 ist dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 16090 beendet die Aufwärtsdynamik, wir erwarten dann als Minimumziel 15905.

Rückblick :

Der Dow hat nach der letzten Analyse das erwartete Shortszenario in Richtung 15783 vollzogen.  Der Bruch von 15783 hat zum nächsten Ziel 15650 geführt. Wir hatten ab diesem Bereich den Start einer temporären  Erholungsbewegung einkalkuliert. Doch der Dow war noch schwächer, das Tief wurde letztendlich im Bereich  15350 ausgeformt und von dort die nun aktive Erholungsbewegung gestartet.  Für das längerfristige Szenario hatten wir den Zielbereich 15000 auf dem Radar. Mit dem Bruch von 16215 muss dieses Szenario neu bewertet werden.

Prognose:

Mit dem Bruch von 16215 haben sich die Bullen wieder eine Chance auf 16560 erkämpft. Die laufende Erholung bleibt intakt, solange 15987 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 16212 bestätigt die Bullen und macht einen Verlauf in Richtung 16560 wahrscheinlicher.

Sollte 15987 unterschritten werden, herrscht absoluter Alarmzustand. Ein Test von 15846 wird dann wahrscheinlich. Bei einem Bruch von 15846 erwarten wir als nächstes einen Test von 15600

Langfristig hat sich mit dem Bruch von 16215 zwar das bärische Bild wieder aufgebessert, die 15000 sind aber noch nicht vom Tisch. Erst ein neuerlicher Bruch von 16212 würde uns wieder bullischer stimmen

Rückblick:

Die Skepsis gegenüber der letzten Aufwärtsbewegung hat sich als berechtigt herausgestellt.  Der Dow konnte nach der letzten Analyse 16566 nicht mehr überschreiten. Der Bruch von 16399 hat zum Ziel  16343 geführt. Der Bruch von 16343 hat den Aufwärtstrend endgültig neutralisiert. Eine dynamische Verkaufswelle war die Folge.

Prognose:

 Der Dow hat am Tief 1573 eine Erholungsbewegung gestartet. Man darf erwarten, dass diese Erholung standardmäßig in den Bereich um 16050 vordringt.  Dort besteht wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass wieder Schwäche einsetzt und noch einmal der Bereich um 15783 getestet wird.  Ein Bruch von 15783 aktviert 15650. Dort wartet eine starke Unterstützung, die eine weitere Erholungsbewgung wahrscheinlich macht

Prinzipiell bleibt für uns alles auf short, solange  16215 nicht zurückerobert wird. Unser derzeitiges Primärszenario favorisert den Zielbereich 15783. Dort muss die Trendsituation neu bewertet werden

Sollte  es den Bullen gelingen, 16059 zu überwinden, muss ein Test von 16215 eingerechnet werden.  Wir erachten die Marke als trendsignifikant. Ein Bruch würde das technische Bild aufhellen und einen Test von 16344 wahrscheinlich machen. Ein Bruch von 16242 öffnet weiteres Potential bis  16500 wahrscheinlich machen.  

Langfristige Sicht: Wir haben zuletzt festgehalten, dass eine längerfristige Trendwende wahrscheinlicher wird, wenn 16550 nicht überschritten wird und 16200 unterschritten wird. Der Dow hat dieses Szenario erfüllt, wir müssen nun dem Kursverlauf für weitere Bestätigungssignale folgen. Sollte 16215 nicht zurückerobert werden, und bei 15783 weitere Schwächesignale generiert werden,  würden die längerfristigen nächsten Ziele im Bereich 15000 liegen

Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse vom 08.01.2014 prognostiziert, dass die Korrekturbewegung bis 16361 laufen sollte und nach deren  Abschluss eine weitere Aufwärtswelle bis 16750 einsetzten sollte. Das Korrekturziel 16361 wurde erreicht. Die erwartete Aufwärtswelle hat jedoch später eingesetzt. Das Tief wurde letztendlich bei 16240 gesetzt.

Prognose:

Mit dem Bruch von 16323 wurden für uns mögliche Longsignale im Swingtrading Zeitfenster neutralisiert. Das bedeutet, dass wir an dieser Stelle aufgrund von Reward to Risk Verhältnissen in der laufenden Aufwärtsbewegung nicht mehr dabei sind.  Charttechnisch bedeutet das allerdings nicht, dass die Bewegung in Richtung des Ziels 16750 ausgeschlossen werden kann. Der Bruch von 16323 hat unserer Ansicht nach jedoch die Wahrscheinlichkeit verringert, dass das Ziel erreicht wird. Das bedeutet auch, dass im Widerstandsbereich 16566-16594 die Bären eine erhöhte Kraft besitzten, um den Index nocheinmal nach unten zu drücken

Wir stehen der laufenden Aufwärtsbewegung also mit etwas Skepsis gegenüber. Dennoch gilt, dass solange 16343 nicht unterschritten wird, das Ziel 16750 eingerechnet werden muss. Ein Bruch von 16594 bestätigt die Bullen und erhöht die Wahrscheinlichkeit für das Erreichen ihres Ziels zusätzlich.

Vorsicht ist geboten, wenn 15666 (edit: Tippfehler 16566) nicht überschritten wird und 16399 gebrochen wird. Wir müssen dann einen Test von 16343 einrechnen

Längerfristige Sicht: Entscheidend ist, dass bislang für das langfristige Zeitfenster noch kein Shortsignal generiert wurde und der langfristige Aufwärtstrend weiterhin intakt ist. Auf längerfristige Trendwendesignale würden wir unsere Aufmerksamkeit dann lenken, wenn 16550 nicht überwunden wird und 16200 erreicht wird. Dann muss die nächste Aufwärtsbewegung für Hinweise auf ein Trendwendesignal beobachtet werden.

Rückblick:

Der Dow Jones hat die Erwartungen der letzten Analyse perfekt erfüllt.  Der anvisierte Zielbereich 16540 wurde erreicht und eine Korrekturbewegung eingeleitet.  16323 wurde nicht unterschritten, womit der Aufwärtstrend weiterhin aktiv ist. Wir haben 16750 als Ziel der laufenden Aufwärtswelle genannt. Daran kann weiterhin festgehalten werden.  

Prognose

Wir rechnen nach Abschluss der laufenden Korrekturbewegung mit einem weiteren  AufwärtsschubAllerdings ist die laufende Korrekturbewegung noch nicht abgeschlossen. Sie hat Potential für eine weitere Abwärtsbewegung bis in den Zielbereich 16361.  Dort gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Dow Jones die Trendfortsetzung aufwärts startet und 16750 ansteuert.  

Das bullische Szenario bleibt aktiv, solange 16323 nicht unterschritten wird.

Rückblick:

Der   Dow Jones hat nach der letzten Analyse die erwartete Erholung vollzogen und den Zielbereich 15940 angesteuert. Danach hat ein weiterer Trendfortsetzungsversuch stattgefunden, der 15769 jedoch nicht mehr  erreicht hat. Stattdessen wurde 15969 überschritten und der Abwärtstrend wie prognostiziert neutralisiert. Das Ziel 16050 wurde erreicht. In weiterer Folge hat der Dow eine dynamische Aufwärtswelle gestartet.

Prognose:

Die nächste Station liegt bei 16540, dort muss eine Korrektur eingerechnet werden. Solange 16323 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend intakt. Die Bewegung seit dem Tief von 12.12.2013 hat dann Potential bis 16750.

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen