Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Währungen Chartanalysen

1,129 wurde nicht unterschritten und das Ziel 1,2 wurde exakt nach Prognose erreicht. Wir warten nun auf 1,22

Aktienindizes Chartanalysen

11868 wurde nicht unterschritten und der Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Shorteinstieg kommt näher 

Gold Chartanalysen

Der Bruch von 1280 hat das Shortszenario neutralisiert. Oberhalb von 1240 bleibt die Erholung weiterhin intakt

Rückblick:
In der letzten Euro Prognose vom 16.01.2017 wurde gesagt, dass die Erholung ihr Potential noch nicht ausgeschöpft hatte und weitere Kursanstiege wahrscheinlich wären.  Der Euro hat seither nicht nur die Aufwärtserholung fortgesetzt, sondern sogar einen dynamischen Aufwärtstrend entwickelt.

Prognose:
Wie lang kann sich dieser Aufwärtstrend noch halten, ehe wieder größerer Verkaufsdruck einsetzt? Wo liegen die nächsten Ziele für diese Aufwärtswelle? Wir gehen davon aus, dass mindestens 1,175 erreicht wird.  In diesem Widerstandsbereich besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass zumindest Gewinnmitnahmen einsetzen.  Langfristig wär der Bereich um 1,22 als Kursziel attraktiv, der Weg dorthin ist über diverse Preis-Zeit Strukturen möglich. Die eingezeichnete Variante entspricht unserem favorsierten Primärszenario und bleibt aktiv, solange  1,129 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1,129 würde das temporäre Aussetzen des Aufwärtsmomentums wahrscheinlich machen und eine Tendenz in Richtung 1,10 erwarten lassen. In dem Bereich um 1,10 muss dann erneut nach Signalen für die Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 1,22 Ausschau gehalten werden. 

Fazit: 
Der Aufwärtstrend bleibt voll intakt, solange 1,129 nicht unterschritten wird. Solange heisst es Gewinne einfach laufen lassen.  

Eur/Usd Tageschart (hier klicken zum vergrößern)

Tweets

Hot Topics