Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Wir waren zuletzt bärisch für den Euro/Dollar Wechselkurs. Der Euro hat  gegenüber dem Dollar nach der letzten Analyse zwar  Schwäche gezeigt, das Ziel 1,0638 wurde allerdings nicht erreicht. Im Bereich um 1,08 wurde ein temporärer Boden ausgeformt, die Preis Zeit Sturktur befindet sich im langfristigen Bild jedoch  in einem klaren Abwärtstrend. Wir dürfen weiterhin annehmen, dass die laufende Aufwärtswelle seit   März 2014 lediglich eine temporäre Erholung in diesem Abwärtstrend ist. Auch hat sich seit der letzten Analyse vom 24.06.2015 preislich wenig getan, der Euro notiert noch immer  am Preisniveau von etwa 1,13-1,14

Prognose:

Wie zuletzt erwartet, hat der Bruch von 1,1284 den Bullen etwas Luft verschafft. Die Erholung hat nun weiteres Aufwärtspotential bis 1,1802. Wir bleiben aber dabei, dass mit dem Bruch von 1,1284 lediglich kurzfristig weiteres Erholungspotential aktiviert wurde, das übergeordnete bärische Szenario allerdings nicht neutralisiert wird

Die Triggermarken im Detail: Die Erholung bleibt aktiv, solange 1,1079 nicht unterschritten wird. Solange die Bedingung hält, lautet die nächste Anlaufstelle 1,1802. Sollte auch 1,1840 überschritten werden, würde dies eine Verlängerung der Erholungsbewegung wahrscheinlch machen.  Zumindest zeitlich sollte sie sich dann noch etwas in die Länge ziehen, auch wenn preislich nach oben hin nicht mehr allzu explosive Kaufbewegungen zu erwarten sind

Sollte 1,1840 nicht überschritten werden, wäre ein Bruch von 1,1079 als bärisches Signal zu werten. Wir dürfen dann einen weiteren Test von 1,06 erwarten


WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen