Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Der Euro Dollar befindet sich weiterhin im Abwärtstrend. Im Bereich 1,213 gerät er wieder an sein altes Unterstützungsniveau, wo die Wahrscheinlichkeit für eine kurzfristige Gegenreaktion bis in den Bereich 1,218  steigt.

Eine Trendwende kommt erst in Frage, wenn die 1,221 überwunden werden, darunter heisst es dem Abwärtstrend weiter folgen.

Der Euro Usd hat sich vom Unterstützungsbereich relativ unbeeindruckt gezeigt. Zwar hat  im Bereich 1,23 eine kurzfristige Gegenreaktion eingesetzt, diese konnte jedoch nicht in eine nachhaltige Erholung übergeleitet werden.

Damit setzt der Euro seine Abwärtsbewegung weiter fort. Als nächstes wird von uns vor allem der Bereich um 1,20 als mögliche Zone für eine dynamische Reboundbewegung ins Auge gefasst.

Der Euro - Dollar befindet sich seit dem Hoch 1,51 in einem starken und intakten Abwärtstrend. Im Wochenchart zeigt sich jedoch, dass der Euro nun auf eine interessante Unterstützung im Bereich 1,233 stößt. Zugleich befindet sich dorteine signifikante 2,61 Fibonacci Extension.  Wir schätzen hier die Wahrscheinlichkeit für eine zumindest kurzfristige Gegenreaktion als Hoch ein. Kommt es zu einer Gegenreaktion, wird der Bereich 1,31 als erstes Kursziel ins Auge gefasst. Bei  einem Bruch des Unterstützungsbereiches 1,233 ist ein weiteres Absacken in den Bereich 1,2 einzurechnen.

 

Wochenchart

 

 

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen