Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Gold hat entgegen unserer Erwartung nach dem Bruch der 1204 den Aufwärtstrend weiter fortgesetzt. Gold hat damit die Seitwärtsbewegung nach oben hin verlassen und befindet sich wieder in einem intakten Aufwärtstrend. Erst ein Bruch der 1215 würde wieder auf Kursschwäche hindeuten,darüber bleibt das charttechnische Bild bullish.

Wie erwartet hat der Widerstand von 1216 für einige Probleme gesorgt. Gold konnte die Marke nicht nachhaltig überwinden und ist in eine Seitwärtsbewegung übergegangen.

Die Seitwärtsbewegung und der Test der 1205 ist wie prognostiziert eingetreten.  Es bleibt dabei , dass die 1216 für ein längerfristiges Hoch in Frage kommt. Der Bruch der 1204 wäre ein bearishes Signal und aktiviert weiteres Downpotential erstmal  bis 1195

 

Rückblick

Die genannte Unterstützung 1185 hat wunderbar gehalten, Gold hat daraufhin den Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Widerstandsbereich 1205 hat für eine kurze Seitwärtsbewegung gesorgt, nach dem Bruch der Marke wurden neue Hochs generiert, zuletzt hat sich bei 1216 eine wichtige Widerstandsmarke etabliert.

 

Ausblick

1215 ist in der Tat ein signifikanter Widerstand, der nicht einfach zu überwinden sein wird. Zumindest eine Seitwärtsbewegung und anschließender Test der Trendkanallinie im Bereich 1210 - 1205 ist wahrscheinlich. 1215 kann bereits eine Trendwende einleiten, der Bruch der 1208 wäre ein weiteres Indiz dafür.  Technisch bleibt der der  Aufwärtstrend jedoch noch  intakt, solange die 1205 halten. Erst ein Bruch des Unterstützungsbereiches 1204 würde deutlich auf eine Wiederaufnahme des Abwärtsimpulses seit dem Hoch bei 1250 hindeuten.

 

 

 

Rückblick

 Nach der letzten Analyse hat Gold den Widerstand 1186 nicht mehr überwunden und den Abwärtstrend fortgesetzt. Das Tief bildete sich letzendlich bei 1168.

 

Ausblick

Der Abwärtstrend im Stundenchart wurde geborchen. Derzeit deutet die charttechnische Situation noch auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung hin. Diese gerät vor allem im Bereich 1205 auf starken Widerstand, die Bären werden vor allem dort versuchen, wieder die Überhand zu gewinnen.

Als Unterstützung für den Aufwärtstrend kann die Marke 1185 identifiziert werden. Die Bullen geraten in Bedrängnis, wenn diese Marke gebrochen wird.

 

Seit der letzten Analyse hat sich wenig verändert, Gold hat seinen Abwärtstrend erwartungsgemäß fortgesetzt. Aktuell bemüht sich Gold im Stundenchart eine Seitwärtsbewegung im bereich 1195-1180 auszuformen.

Der Trend bleibt intakt, solange die 1197 verteidigt werden. Es gilt auch hier Short laufen lassen und erst bei einem Bruch der 1197 auf weitere charttechnische Signale reagieren.

Gold Chartanalyse

Stundenchart

 

Gold hat nach dem Doppelhoch am Widerstandsbereich 1245-1249 eine momentumgeladene Korrekturbewegung down hingelegt. Die Abwärtsbewegung hat ihr  Korrektur Potential noch nicht ausgereizt. Sollten die 1195 überwunden werden, so wartet für weitere Shorteinstiege  im Trend im Bereich 1200 ein günstiges Reward to Risk Verhältnis.

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen