Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Der S&P 500 hat nach der letzten Analyse 1984 unterschritten und damit ein bärisches Zeichen gesetzt. Weiteres Verlustpotential bis 1960 wurde eröffnet, das jedoch nicht gleich ausgereizt wurdeNach dem ersten  Bruch von 1984  haben die Bullen einen weiteren Versuch gestartet , den Aufwärtstrend fortzusetzten, sie konnten 2030 jedoch nicht mehr erreichen. Das war ein weiteres bärisches Signal. Der zweite Bruch von 1984 hat die Herrschaft der Bullen endgültig beendet und zum Ziel 1960 geführt.  Auch für die langfristige Sichtweise wurden die bärischen Signalmarken getriggert: 2070 konnte nicht erreicht werden und 1940 wurde unterschritten. Wie in der letzten Analyse festgehalten, wurden damit Szenarien mit dynamischen Ausverkaufswellen wahrscheinlicher

Prognose

Die Option auf dynamische Ausverkaufsbewegungen wurde noch nicht neutralisiertSolange 1978 nicht überschritten wird, müssen wir am bärischen Szenario festhalten.  Ein Bruch von 1941 würde die Vermutung  weiterer Schwäche bestärken und einen Test von 1925 wahrscheinlich machen.  Sollte 1925 unterschritten werden, muss als nächstes eine Bewegung in Richtung 1895 eingerechnet werden

Ein Bruch von 1978 wäre ein Entspannungssignal, der Bereich 1978-1986 entscheidet dann über den weiteren Trendverlauf.  Ein Bruch von 1986 würde einen Test von 2018 wahrscheinlich machen.  Allerdings ist in diesem Bereich mit Gegenwehr der Bären zu rechnen. Gelingt es ihnen 1986 zu verteidigen und 1941 zu unterschreiten, gewinnt das Szenario mit 1925 und 1895 an Wahrscheinlichkeit.


 

Chart vergrößern

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen