Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Währungen Chartanalysen

1,129 wurde nicht unterschritten und das Ziel 1,2 wurde exakt nach Prognose erreicht. Wir warten nun auf 1,22

Aktienindizes Chartanalysen

Der Dax blieb zuletzt uneingeschränkt long. Die Triggermarken für short wurden noch nicht aktiviert.

Gold Chartanalysen

Ein Bruch von 1260 würde einen Test von 1124 wahrscheinlich machen

Rückblick:

Wie für Aktien generell, waren wir in den letzten Analysen auch für den S&P500 stark bullisch.  Die letzte S&P500 Prognose wurde am 01.11.2016 veröffentlicht.  Darin wurde das prognostizierte Szenario bekräftigt, dass die Korrektur Anfang November ihr Ende finden sollte und danach der langfristige Aufwärtstrend in Richtung 2200 fortgesetzt werden sollte. Tatsächlich hat der S&P am 09.11.2016 die Korrektur beendet und eine dynamische Aufwärtswelle gestartet.  Leider hat uns die hohe Volatilität der Trump Wahl ein Fehlsignal generiert. Die Triggermarke 2060 wurde am chaotischen Wahltag marginal unterschritten,  der Aufwärtstrend aber dennoch fortgesetzt.  

Prognose:

Seither ist der S&P ein Index, der aus Sicht der Preis Zeit Analyse Schwierigkeiten bereitet. Die  chaotische Phase der Trump Wahl erschuf ein Schwingungsmuster, das sich zahlreiche Preis-Zeit Endstrukturen offen hält. Um Verwirrung durch die diversen Szenarien zu vermeiden, konzentrieren wir uns im Nachfolgenden nur auf die Triggermarken des von uns favorisierten kurzfristigen Primärszenarios. 

Kurzfristig: Sollte 2282 gebrochen werden,  und 2292 nicht überschritten werden, wäre ein Bruch von 2264 ein kurzfristiges Schwächesignal. Ein Test von 2235 ist dann sehr wahrscheinlich. Maximal kann 2200 eingerechnet werden. In dem Bereich 2000 wird die Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends dann wieder zunehmend wahrscheinlich. Zur Fixierung dieser Einschätzung bedarf es dann allerdings einer neuerlichen Analyse der Preis Zeit Struktur. 

S&P500 4 Stunden Chart

Tweets

Hot Topics