Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Währungen Chartanalysen

1,129 wurde nicht unterschritten und das Ziel 1,2 wurde exakt nach Prognose erreicht. Wir warten nun auf 1,22

Aktienindizes Chartanalysen

11868 wurde nicht unterschritten und der Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Shorteinstieg kommt näher 

Gold Chartanalysen

Der Bruch von 1280 hat das Shortszenario neutralisiert. Oberhalb von 1240 bleibt die Erholung weiterhin intakt

Rückblick:

Die letzte Analyse fand am 19.11.2015 statt (link). Wir haben damals das langfristige Kursziel 120 ausgerufen. Zwar wurde im Zuge der Korrekturwelle 92,522 marginal unterschritten, die Verletzung war für eine Trendwende jedoch nicht ausreichend.  Der Dollar Index ist erwartungskonform aus der Seitwärtsbewegung ausgebrochen und hat seinen Aufwärtstrend weiter fortgesetzt. 

Prognose:

Langfristig: Die zeitliche Einschätzung, wann das langfristige Hoch kommt, war zuletzt nur unscharf möglich. Der frühzeitige Ausbruch aus der Korrekturwelle gibt nun  detaillierteren Aufschluss über die zu erwartende Preis-Zeit Struktur. Wir können davon ausgehen, dass es bereits vor 2018 ausgebildet wird. Außerdem ist es derzeit sehr wahrscheinlich, dass  115 nicht mehr überschritten wird.  Ob 120 doch noch kommt, steht in Abhängigkeit von der ausgestalteten Preis-Zeit Struktur. Wir werden die Triggermarken für eine Trendwende in den nachfolgenden Analysen kontinuierlich anpassen. 

Der Dollar Index verdient besondere Aufmerksamkeit. Dieser Trade alleine hat das Potential Sie zum Millionär zu machen. Wenn es gelingt, das Hoch im Dollar Index mit hoher Wahrscheinlichkeit zu bestimmen, bekommen wir einen wichtigen Ankerpunkt  für  die Einschätzung, ab wann das globale Währungs und Finanzsystem in den Krisenmodus schalten wird. Das Hoch wird uns einen wichtigen Hinweis geben, wann das erwartete Crashszenario startet. 

Kurzfristig: Ein Bruch von 100,64 macht eine Bewegung bis mindestens 100,5 wahrscheinlich. 99,13 sollte nicht unterschritten werden. Solange 99,13 nicht gebrochen wird, ist nach Abschluss der Korrekturwelle eine Bewegung in Richtung 102,95 wahrscheinlich.  Danach muss die Trendsituation erneut analysiert werden. 

Ein Bruch von 99,13 wäre ein Alarmsignal, ein Test von 98,08 muss dann eingerechnet werden. Ein Bruch von 98,08 würde einen Test von 95,5 wahrscheinlich machen. 

Fazit: Generell kann gesagt werden, dass der langfristige Aufwärtstrend intakt bleibt, solange 95,5 nicht unterschritten wird. Solange heißt es einfach Gewinne aus den langfristigen Longpositionen laufen lassen.

Dollar Index Tageschart 

Tweets

Hot Topics