Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:
Bitcoin hat die Vorhersage der letzten Analyse perfekt vollzogen. Der Einstiegspunkt bei 3550 wurde erreicht. Der Stop Loss 3210 hat gehalten.  

Prognose: 
Das Primärszenario sieht eine dynamische Aufwärtswelle vor. Das bedeutet 3610 darf nicht mehr unterschritten werden. Ein Bruch von 3610 würde die Fortsetzung der Korrekturbewegung  bedeuten, und einen Test von 3400 wahrscheinlich machen. Demzufolge kann auch der Stop Loss für die Longposition an 3610 herangezogen werden.  Risikofreudigere Trader geben dem Trade mehr Luft und platzieren den SL beim Einsteig 3550 

Bitcoin Stundenchart (vergrößern)

Rückblick:
Der Stop Loss für die  Shortposition bei 3840 wurde ausgelöst. Damit gehen auch die restlichen Shortkontrakte raus. Positionierung aktuell flat.

Prognose:
Wie bereits in der letzten Analyse festgehalten, wurde mit dem Bruch von 3840 die Chance für die Trendfortsetzung aufwärts wieder aktiviert. Wir bereiten uns auf einen Longeinstieg vor, Buy Limit Order im Bereich um 3550. 
Stop Loss bei 3210

Bitcoin BTC/USD Stundenchart (vergrößern)

Rückblick:
Seit dem Alltzeithoch von 5000$ hat Bitcoin 40% seines Wertes verloren. Zuletzt hat eine panikgeladene Sell-Off Welle eingesetzt, die erst bei 3000$ eine erste Unterstützung gefunden hat. Ist der Crash damit beendet? Oder besteht weiteres Abwärtspotential? 

Prognose:
Die Preis-Zeit Struktur, die hier seit dem Hoch von 5000$ aufgemacht wurde, lässt noch gewaltige Verlustpotentiale offen. Viel hängt davon ab, ob 3840 überschritten werden kann. Ein Bruch der Marke würde die Situation entschärfen und sogar wieder einen Schub in Richtung neuer Allzeithochs ermöglichen. 
Kann die laufende Erholung 3840 nicht überschreiten, wäre ein erneuter Bruch von 3100 ein bärisches Signal, das einen weiteren Tet von 3000 wahrscheinlich machen würde. Ein Bruch von 3000 würde die Sell-Off Bewegung in Richtung 2500 wahrscheinlich machen. 

Fazit: Die Shortposition seit 4700 bleibt aktiv. Der Stop Loss kann jetzt von 4151 auf 3840 nachgezogen werden.

Bitcoin BTC/USD 2 Stundenchart (vergrößern)


Bitcoin hat eine dynamische Verkaufswelle vollzogen. Bei 3400 wartet nun eine starke Unterstützung, die eine Erholung wahrscheinlich macht.  Es empfehlen sich Gewinnmitnahmen aus der Shortposition zu tätigen.

Der Stop Loss für die verbleibende Shortposition kann an den alten Triggerpunkt 4154 nachgezogen werden.

BTC/USD Stundenchart (vergrößern)


Rückblick:
Wir haben in der letzten Analyse festgehalten, dass Bitcoin short bleibt, solange 4710 nicht überschritten wird. Als nächstes Ziel wurde 3953 definiert.

Prognose:
Bitcoin vollzieht die Abwärtswelle exakt wie prognostiziert. Das Ziel 3953 wurde bereits erreicht. Das strukturtechnische Bild bleibt stark bärisch, solange 4154 nicht überschritten wird.  Wir können solange davon ausgehen, dass 3720 als nächster Zielbereich angesteuert wird.
Ein Bruch von 3720 würde eine Bewegung in Richtung 4340 wahrscheinlich machen.  
(Update am 14.9: Leider hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Eine Triggermarke für eine Bewegung in Richtung 4340 kann natürlich nicht ein tieferer Punkt wie 3720 sein. Gemeint war der alte Triggerpunkt 4154)

BTC/USD Stundenchart (vergrößern)

Bitcoin ist in den Crashmodus übergegangen, nachdem China angekündigt hat, lokale Tauschbörsen zu schließen.

Die Shortposition gewinnt damit an Fahrt. Ein Bruch von 4236 würde eine Bewegung in Richtung des nächsten Ziels bei 3953 wahrscheinlich machen. 

Ansonsten bleibt das Gesagte der Analyse vom 05.09.2017 uneingeschränkt gültig:
Kurzfristig bleibt Bitcoin short, solange 4710 nicht überschritten wird. Ein Bruch von 4710 würde einen Test von 4980 wahrscheinlich machen.  Sollte 4980 nicht mehr überschritten werden, dann wäre ein Bruch von 4080 eine Bestätigung für den Abwärtstrend, der Verlustpotentiale bis 3500 und darunter eröffnet.

Bitcoin Stundenchart (vergrößern)

 

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen