Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Bitcoin hat nach der letzten Analyse vom 05.01.2015 die Triggermarke 398 nicht überschritten und die Bewegung in Richtung 120 erwartungskonform fortgesetzt. Das Maximalziel 120 wurde nicht ganz erreicht, der Boden im Bereich um 150 ausgeformt.  Wie prognostiziert, hat der Bruch von 398 zu einem Test von 450 geführt. Wir haben zuletzt festgehalten, dass ein Bruch von 450 auch längerfristig wieder bullisch sein könnte. Ist die Schwächephase in Bitcoin endlich vorbei und die Kryptowährung bereit, für einen neuen Aufwärtstrend

Prognose:

Noch nichtZyklisch betrachtet, bieten Erholungsbewegungen zwischen dem 21.11.2015 und dem 29.11.2015 Shorteinstiegsmöglichkeiten an. Innerhalb dieses Zeitfenster besteht erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen weiteren temporären Hochpunkt und eine darauf folgende weitere Abwärtswelle bis Anfang Jänner 2015. Zwischen dem 01.01.2016 und 01.02.2016 besteht dann eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass Bitcoin ein Tief ausformen wird. Das muss jedoch zu gegebener Zeit durch eine erneute PreisZeit Analyse verifiziert werden

Sehen wir uns die Triggermarken an. Solange 353 nicht überschritten wird, müssen wir mit dynamischen Abverkaufswellen rechnen. Ein Bruch von 310 würde das bärische Bild bestätigen und einen Test von 290 wahrscheinlich machen.  Ein Bruch von 290 lässt eine Bewegung in Richtung 220 erwarten. Insgesamt hat die Schwäche bis Anfang Jänner 2016 ein Potential bis 150. Danach muss das langfristige charttechnische Bild erneut überprüft werden, ob eine langfristige Trendwende ermöglicht wird. 

Ein Bruch von 353 würde das bärische Szenario neutralisieren. 

Bitcoin 2h Chart (klicken zum Vergrößern)

 

Bitcoin Tageschart

Rückblick:

Bitcoin hat nach der letzten Analyse vom 28.10.2014 die erwartete Korrektur vollzogen. Das Maximalpotential  der Erholung bei 489  wurde nicht ganz ausgeschoepft, das Hoch wurde letztendlich im Bereich 450 gesetzt. Wie prognostiziert, hat die Kryptowährung nach Abschluss der Erholung ihren Abwärstrend fortgesetzt.

Prognose

Wir halten weiterhin am langfristigen Zielbereich 120 fest. Dafür sollte 398 allerdings nicht mehr überschritten werden. Solange die Bedingung hält, und 398 nicht gebrochen wirdbleibt das bärische Szenario intakt. Ein Bruch von 398 würde den Abwärtstrend mit Ziel 120 neutralisieren und einen Test von 450 wahrscheinlich machen. Ein Bruch von 450 würde langfristige Trendwendeszenarien ermöglichen

(Bitcoin 2Tages Chart vergrößern

Rückblick:

Bitcoin hat nach der letzten Analyse vom 10.5.2013 unsere längerfristige bullische Einschätzung bestätigt. Wir haben in den Analysen vom 4.5.2013 und dem 8.5.2013 an der Marke  145 als Ziel festgehalten. Dieses wurde leicht erreicht

Prognose:

Wir bleiben bullisch und gehen davon aus, dass der Aufwärtstrend weiteres Potential bis 943 aufweist. Ein Bruch von 189 würde das bullische Szenario neutralisieren und einen Test von 121 wahrscheinlich machen

Sollte 943 überschritten werden, würde dies weiteres Aufwärtspotential bis 1211 freisetzen. Spätestens dort triff die Kryptowährung auf einen starken Widerstand, der die vehemente Gegenwehr der Bären wahrscheinlich macht

Rückblick:

Bitcoin hat nach der letzten Analyse den Aufwärtstrend fortgesetzt uns das Ziel 943 erreicht. Der Bruch von 943 hat weiteres Aufwärtspotential bis 1211 freigesetzt. Das Maximalpotential 1211 wurde nicht ganz ausgeschöpft. Das Hoch wurde letztendlich im Bereich um 1160 gesetzt. Von dort hat die Kryptowährung eine dynamische Verkaufswelle vollzogen, die zurück bis in den Bereich 250 geführt hat.  

Prognose:

Ist damit die Korrektur beendet und Bitcoin bereit, seinen Aufwärtstrend wieder aufzunehmen?  Wir gehen davon aus, dass jedenfalls eine Erholung einsetzen wird, die Potential bis 489 aufweist.  Nach Abschluss der Erholung wird der Start einer weiteren dynamischen Verkaufswelle wahrscheinlich, die Bitcoin langfristig zurück auf das Niveau von 120 Dollar trägt.

Sollte 489 überschritten werden, würde dies das bärische Szenario neutralisieren und einen Test von 789 wahrscheinlich machen


Das Dreieck im Bitcoin spitzt sich weiter zu. Wir achten nun verstärkt auf die Marken 114 und 108.

10 Minuten Chart

Rückblick:

Bitcoin hat nach der letzten Analyse 119,91 überschritten und damit das bärische Szenario neutralisiert.

 

Prognose:

 Wie zuletzt erwähnt, steht  145 nun offen.  Dafür muss Bitcoin einen bullishen Ausbruch von 117,49 schaffen. Ein Bruch von  123,13 bestätigt dann das positive Momentum und lässt eine Bewegung auf 145 erwarten.

Sollte Bitcoin die Marke 105,26 unterschreiten, wäre dies ein Schwächesignal.  Der Bruch von 99,31 würde das bullische Szenario neutralisieren und eine Bewegung auf 93 erwarten lassen

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen