Rückblick:

Der Dow Jones hat nach der letzten Analyse  12966 nicht überschritten, womit der Erholungskorridor mit gravitativem Zentrum  13090 nicht aktiviert wurde.  Der Index hat umgehend   das nächste Ziel im Abwärtstrend bei 12725 realisiert. Der Bruch von 12725 hat zur prognostizierten Marke  12631 geführt.  In weiterer Folge war der Dow Jones schwächer als erwartet. 12631 konnte keine Käufer anlocken, stattdessen wurde das Tief erst bei 12311 ausgeformt

 

Prognose

Dem Tief bei 12311 kann man durchaus Signifikanz zusprechen.  Ob es auch längerfristig etwas wert ist, wird sich herausstellen, wenn 12589 überschritten wird.  Wir dürfen dann 12691 als nächste Anlaufstelle ins Visier nehmen.  Ein Bruch von 12691 eröffnet weiteres Erholungspotential bis  12928. 

Solange 12589 nicht überschritten wird, leben die Bullen noch auf dünnem Eis.  Für diesen Fall muss ein möglicher Bruch von 12297 genau beobachtet werden. Er setzt mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Verkäufe bis in den Bereich 12000 frei.  

Für gewöhnlich aktivieren genannte Triggermarken die nächste Anlaufstelle im Primärszenario und neutralisieren die nächste Anlaufstelle im AlternativszenarioEtwas Vorsicht ist  bei 12589 als Triggerline angebrachtEin Bruch von 12589 ist zwar eine notwendige Bedingung, um 12297 als Gefahrenquelle für eine Verkaufswelle auf 12000 abzuschwächen,  er ist aber keine hinreichende Bedingung, um einen  Bruch von 12297  ausschließen zu können.    Eine Seitwärtsbewegung die marginal über beide Marken (12589-12297)  hinaus osziliiert,   bleibt dann als  Alternativszenario dennoch  bestehen

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dow Jones

Follow Us

8021 Fans

G-Y-L-D.Girls

Finish Your Style

G.Y.L.D Girls II

Finish Your Style