Studies in Astrological Bible Interpretation Hot

Studies in Astrological Bible Interpretation

Buch Informationen

Autor Ferrera, Daniel
Sprache Englisch
Kategorie Börsenastrologie
Niveau Profi
Preis in Euro > 120 Euro
Online Store

Gann hatte seine astrologischen Prognosetechniken zu großen Teilen aus Bibel Codes gewonnen. Ferrera unternimmt mit diesem Buch den Versuch den Spuren Ganns zu folgen.

Share/Save/Bookmark

Autoren Bewertung

Falsche Interpretation der Bibel

Gesamt: 
 
2.0
Inhalt:
 
2.0
Lerneffekt:
 
2.0
Strukturierung:
 
2.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?
Ja Nein
0 of 0 Besucher fanden folgende Bewertung nützlich
Der arbeitsame Ferrera zählt neben Baumring und Mikula zu den fähigsten Gann Interpreten. Seine Arbeiten sind ein echter Beitrag zur Entschlüsselung der Gann-Theorie. Sie haben zu großen Teilen überhaupt erst dazu geführt, dass die Ganntexte für Nichtastrologen in eine für Trader verständliche Sprache übersetzt werden konnten. Ferrera wurde durch Artikel in Traders World Magazine auch einem breiteren Publikum bekannt. Er gilt als Spezialist für Gann


Studies in Astrological Bible Interpretation ist nur für eingefleischte Bayer und Gann Fans. Der Text ist für die technische Anwendung der Gann-Theorie nicht essentiell. Es ist das schwächste Buch von Ferrera, man kann mit vielen Interpretationen des Autors nicht einverstanden sein. Ein Beispiel ist das besprochene Beispiel von Jonahs verschlungen werden vom Wal Cetus und sein dreitätiger Aufenthalt im Bauch des Ungetüms. „ For as Jonah was three days and three nights in the whales belly; so shall the Son of man be three days and three nights in the heart of earth.” Ferrera verweist auf das Sternbild Cetus und verfolgt hier solare Ingresse als Schlüsselelemente zur Interpretation der Stelle. Ganns Hinweis in Tunnel Thru the Air, dass sich dahinter der Schlüssel zur Vorhersage der Zukunft verbirgt, dürfte sich jedoch auf die lunare Einbeziehung in das astrologische Gesamtsystem beziehen. Die drei Tage und drei Nächte symbolisieren den Neumond. Gann sagt dazu folgendes: “I believe there was a secret meaning in what he said; that the Son of man be three days and three nights in the heart of the earth. I believe that a man who understands the meaning of that has all the power under heaven and earth, as the Bible says he shall have. I believe that that is the key to the interpretation of the future. I am sure I have found it and know how to apply it.”


Bemerkung am Rande
Nun hat der Neumond aber auch eine mythologische Bedeutung, die in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit eine Rolle spielt (siehe Neumondinterpretation in Abhängigkeit zu Bewusstseinsstufen) Weder Gann noch Ferrera scheinen die astrologisch-mythologische Komponente dieser Bibelstellen zu verstehen, beide fokussieren sich lediglich auf die astrologisch-technische. Man könnte noch weiter gehen und aus Sicht des transpersonalen Modelles Spekulationen über diese Metapher anstellen. Das Verschlungen werden ist ein häufiges Motiv des spirituellen Reinigungsprozesses und bildet die Zyklen von Tod und Widergeburt ab. Spirituelle Reinigungsprozesse des Bewusstseins sind auch ein wesentlicher Bestandteil in den schamanischen, mystischen, yogischen und tantrischen Traditionen. Vor allem in der schamanischen Initiation ist das Verschlungen werden ein beständiges Motiv in allen Kulturen. (siehe Eliade – Schamanismus). Innerhalb des transpersonalen Modells wird das Bild eng mit den Coex Systemen und perinatalen Matrizen in Verbindung gebracht, die am Übergang zum kollektiven Unbewussten während tiefenpsychologischer Verarbeitungsprozesse durchlaufen werden. (siehe Grof - Die Psychologie der Zukunft und Grof - Geburt Tod und Transzendenz). Je nach perinataler Färbung (z.B. BMI III) kann sich der Übergang zum kollektiven Unbewussten physisch-betont gestalten, mit Episoden des zerstückelt werdens, des Entfleischens und des Skelettierens - alles ebenfalls konstante Elemente der schamanischen Initiation am Übergang in die Anderswelt. „Im Herzen der Erde“ ist eine schöne Metapher für die physische Verwebung des Bewusstseinsprinzips in die grobstoffliche Sphäre. Bei vorindustriellen Kulturen wie den Azteken oder Maya finden wir häufig magische Handlung (Tier- und Menschenopfer) die durch das dynamischen Fließen sakraler Energien (Blut, Eingeweide) Anteil am transzendenten Sein des Übernatürlichen wieder herstellen sollen (siehe Eliade – Mythen, Träume und Mysterien). Ähnliches Versuchen die Torturen bei Übergangsriten und Tranceriten mit ihren schweren Misshandlungen zu erreichen, (Initialisierung holotroper Zustände durch Blutlassen, Verstümmelungen usw.) um die Verbindung zwischen den Sphären zu vollziehen. Die transpersonale Psychologie mit ihrer erweiterten Kartografie psychosomatischer Störungen, sieht in den perinatalen Matrizen die Wurzel schwerer Perversionen und Geistesstörungen. Theoretiker der integralen Psychologie vermuten dahinter sogar einen Impuls der Bewusstseinsevolution, indem eine Aktivierung des unbewussten Materials und das Durchleben der perinatalen Matrizen(durch Regression und Integration), zum Eindringen in die transmentalen und supramentalen Räume beitragen.

Zusammenfassend: In mythologischen Motiven schwingt immer ein Bemühen mit, ein Austreten des Bewusstseins aus dem Raum-Zeit Kontinuum zu erreichen und die Wiederanteilnahme am Leben der Götter, oder am transzendenten oder nichtdualen Sosein herzustellen, das in den diversen spirituellen Traditionen unterschiedliche Namen trägt (Ain Sof, Satori, Chock Man, Turiya, Nirvikalpa …). Der Weg dorthin führt zumeist über Torturen mythologischen Ausmaßes. Deshalb kann der Weg der Tiefenpsychologie auch niemals an der Mythologie vorbeiführen. Psychologen, die diese Zusammenhänge hergestellen konnten, haben auch immer die Verbindung zwischen Astrologie, Archetypen, dem kollektiven Unbewussten und der Mythologie, zumindest ansatzweise erkannt. (siehe z.B. C.G. Jung, Assagioli, Riemann, S. Grof). Vorwissenschaftliche und auf synkretischer Logik basierende Systeme, die sich intensiv mit solchen Verbindungen auseinandergesetzt haben, sind die Astrologie oder Tarot.
Es ist unklar, inwieweit Gann in die spirituellen Bewusstseinsbänder vorgedrungen ist und ein Verständnis für solche Zusammenhänge entwickeln konnte. Wenngleich Gann selbst womöglich holotrope Episoden durchlebt hat (siehe schamanische Rituale in Tunnel Thru The Air in Silver Springs) bei seinen Bibelinterpretationen können keine Hinweise auf derlei Gedankengänge durchschlagen.
Soweit also ein kleiner Ausflug in das astro-metaphysische Gann Universum, das für viele Trader fremdartig anmutet. Es ist ein verwickeltes Gewebe bestehend aus mythologischen Elementen, den Archetypen, dem kollektivem Unbewussten und astrologischen Timingtechniken, das heute von transpersonalen Psychologen und integralen Bewusstseinsforschern erst langsam entknotet wird. Fakt ist, dass sich Ferrera auf die astrologisch-technischen Elemente beschränkt. Das ist zwar gut so, man denke an Bayer als abschreckendes Beispiel für regressive Tendenzen ins magisch mythische, führt aber zu keinem umfassenden Verständnis und den Autor selbst zumeist auf die falsche Spur. Er bleibt zwar in einem rational-analytischen Weltbild, kann deshalb aber die transpersonalen Elemente der Bibelstellen nicht dechiffrieren.

Fazit: Ferrara ist eine erste Vertiefung wenn man gewillt ist, ernsthaft in die Gann-Materie einzutauchen. Um ein umfassendes Verständnis für die Tradingmethode entwickeln zu können, ist sein Werk alleine nicht ausreichend. Ferrera setzt einige astrologische Basics voraus, ebenso werden die charttechnischen Preis-Zeit Analysemethoden des Marketmasters nicht ausführlich genug behandelt. Ebenso wenig wird das naturwissenschaftliche und okkulte Hintergrundwissen zum Law of Vibration vermittelt. Fortgeschrittene greifen deshalb zu Baumring. Seine Spezialisierung erlaubt es Ferrera nicht, Gann mit neuen Methoden der Finanzastrologie oder Zyklusanalyse zu kombinieren. Man könnte sagen, er ist nicht in der Lage, Gann zu transzendieren und vermittelt daher einen veralteten Research- und Handelsstil, der mit dem Tempo der modernen Informationsverarbeitung einfach nicht Schritt halten kann. Auch die praktische Umsetzung der Timingtechniken für das Trading ist, mit Ausnahme von Keys to Speculation, nicht Gegenstand von Ferreras Papieren. Für Trader bleibt das Material daher unzureichend. Die Bücher sind mit bis zu 1500$ pro Stück zwar keine Schnäppchen, für Gann-Theoretiker aber essentiell.

Buch Erfahrungen

Positive Punkte Ferrera ist einer der wenigen Autoren, die die spirituelle Dimension hinter Gann ansatzweise erfassen. Bible Interpretation kratzt jedoch nur an der Oberfläche der Wahrheit.
Produkt ist empfehlenswert Nein
 
 


Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.

To write a review please register or log in.
Gesamt: 
 
0.0
Inhalt:
 
0.0   (0)
Lerneffekt:
 
0.0   (0)
Strukturierung:
 
0.0   (0)
 
 
Powered by JReviews