Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Dieser Artikel ist ursprünglich auf www.Gann-Institute.com erschienen


 

Die Philosophia Perennis (von Oliver Sorin)
 

"Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier, wacht auf im Menschen!" (Altindien)

In den mystischen Traditionen der Menschheitsgeschichte wie der Kabbala, dem Sufismus, Tantrismus, Taoismus und der alten spirituellen Literatur aus dem Hinduismus, Buddhismus, Kaschmir-Shavaivismus sowie in den verschiedenen Totenbücher der vorindustriellen Kulturen verbirgt sich eine transkulturelle und transkonfessionelle Wahrheit, die wir heute als die Philosophia Perennis bezeichnen. Es sind Erkenntnisse die von Schamanen, Yogis, Mystikern, Heiligen und Weisen durch alle Zeitalter hindurch während tiefer Tranczustände erfahren wurden. Trotz gravierender Unterschiede in den detaillierten Ausführungen besitzen sie eine grundlegende Übereinstimmung, dass sich Wirklichkeit aus „Bewusstseinsebenen“ zusammensetzt. Unter den Theoretikern der Philosophia Perennis von Plotin, Vasubandu, A. Huxley bis Sri Aurobindo unterschieden in ihren Systemen verschiedene Ebenen des Seins. Häufig findet sich in den Systemen folgende Holarchie: 

6. absoulte Bewusstsein (Urgrund, Sosein) 
5. kausale Ebene (formloses Bewusstsein) 
4. feinstoffliche Ebene (Archetypen) 
3. psychologische Ebene (mentaler Geist) 
2 .biologische Ebene (Moleküle, Zellen)
1. physikalische Ebene (Atome, Materie)

Jede Ebene des Spektrums transzendiert die Ebene unter ihr und schließt sie zugleich auch mit ein. Wie die einzelnen Schalen einer Kugel umfasst jede Existenzebene die vorherige. In der mystischen Weltschau ist absolutes Bewusstsein der Urgrund aller Manifestationen. (Grof,S., Geburt,Tod und Transzendenz) Vereinfacht ausgedrückt, lehrt die Philosophia Perennis von einem geistigen Schöpfungsakt, bei dem sich der höchste Geist als ungeteilter Urgrund der gesamten Wirklichkeit in einem Prozess der Involution in immer fragmentarischere Formen bis hinunter zu den subatomaren Erscheinungen als abstrakte Bewusstseinsmuster teilt. Mit jedem Schritt hinab zu den feinsten materiellen Ebenen besitzen die Elemente weniger Bewusstheit, wodurch die illusorische Trennung der Welt entsteht

„Gemäß der Philosophia Perennis ist das ewige Jetzt aber ein Bewusstsein. Der göttliche Urgrund ist geistlich. Das Wesen des Brahman ist Chit oder Erkenntnis. Dass eine zeitliche Welt durch ein ewiges Bewusstsein erkannt und dadurch erhalten und immerwährend erzeugt wird, ist eine Vorstellung, die nichts ans sich Widerspruchsvolles enthält." (Huxley, A., Die ewige Philosophie , S. 256) 

Im Model der Philosophia Perennis ist Bewusstsein der Urgrund aller stofflichen Manifestationen. Der höchste Geist manifestiert in einem Prozess der Involution alle Erscheinungsformen. Der Mensch ist eine gewandelte Form des allumfassenden Bewusstseinsfeldes und kann im Zuge seiner evolutionären Entwicklung die spirituelle Sphären erschließen und zum Urgrund vordringen. Dies steht in Spannung zum vorherrschenden Paradigma der rationalen Entwicklungsstufe die innerhalb der Naturwissenschaften Materie als alleinige Essenz der Wirklichkeit akzeptiert. Bewusstseins gilt als Epiphänomen der stofflichen Erscheinungen, der Mensch als ein Produkt aus Schlacke und Staub, verfügt in dieser pessimistischen Sichtweise keine höheren Potentiale und ist ein Spielball seiner niederen Triebe und primitiven Instinkte. Das Universum und die gesamte Existenz als zufällige materielle Erscheinungen besitzen weder Ursache noch Sinn. Die Evolution scheint in diesem Weltbild ein vollkommen absurdes Treiben des Zufalls zu sein und kn nur als sinnloser Überlebenskampf der Spezies ohne höhere Ziele verstanden werden. 

Mit der Einschränkung auf technische Messbarkeit bleibt nur die grobstoffliche Ebene der wissenschaftlichen Erforschung zugänglich und verschließt uns die Sicht auf die gesamte Dimension der Existenz. Die moderne Zivilisation zeichnet sich durch ein grobes Unverständnis gegenüber den Lehren der spirituellen Traditionen aus. Trotz rasenden technischen Fortschrittes gelang es ihr bisher nicht, das tiefgründige Wissen der alten Kulturen um Bewusstsein und Kosmos aufzuklären, weshalb heute eine unüberbrückbare Kluft zwischen dem geistigen Weltbild der Philosophia Perennis und den naturwissenschaftlich orientierten Vorstellungen eines toten, materiellen Universums besteht.

 

Weitere Informationen auf

http://www.visionaryart.oliver-sorin.com/

 

 

 


Literatur:
Brück Axel - Die Anderswelt-Reise 
Bauer - Das Gedächtnis des Körpers. Wie Beziehungen und Lebensstil unsere Gene steuern.
Ceming Katharina- Die verbotenen Evangelien. Apokryphe Schriften 
Dietzfelbinger Konrad -Apokryphe Evangelien aus Nag Hammadi 
Derix Govert -A yahuasca, eine Kritik der psychedelischen Vernunft. Philosophisches Abenteuer am Amazonas 
DeKorne Jim - Psychedelischer Neo-Schamanismus 
Eliade Mircea - Schamanismus und archaische Ekstasetechnik.  
Eliade Mircea- Die Religionen und das Heilige. Elemente der Religionsgeschichte.
Eliade Mircea- Das Okkulte und die moderne Welt. Zeitströmungen in der Sicht der Religionsgeschichte
Eliade Mircea- Schamanen, Götter und Mysterien
Eliade Mircea- Das Mysterium der Wiedergeburt. Versuch über einige Initiationstypen
Eliade Mircea- Ewige Bilder und Sinnbilder. Über die magisch-religiöse Symbolik.
Eliade Mircea- Von der Steinzeit bis zu den Mysterien von Eleusis. )
Eliade Mircea- Der Mythos der ewigen Wiederkehr
Eliade Mircea - Geschichte der religiösen Ideen in vier Bänden.
Eliade Mircea- Yoga. Unsterblichkeit und Freiheit.
Eliade Mircea - Das Handbuch der Religionen
Eliade Mircea- Schmiede und Alchemisten.
Eliade Mircea- Kosmos und Geschichte.
Eliade Mircea- Das Heilige und das Profane. Vom Wesen des Religiösen.
Eliade Mircea- Culianu Ioan P und Wieser - Handbuch der Religionen
Eliade Mircea, Golowin Sergius, und Campbel l Joseph - Die großen Mythen der Menschheit 
Eliade Mircea, Michael Benedikt, und Matthias Vereno- Mythen, Träume und Mysterien
Eliade Mircea - Mephistopheles und der Androgyn
Grof, Stanislav- Kosmos und Psyche. An den Grenzen menschlichen Bewußtseins.
Grof, Stanislav und Halifax Joan - Die Begegnung mit dem Tod 
Grof, Stanislav , Laszlo Ervin und Russell Peter -Die Bewußtseins- Revolution, 
Grof, Stanislav und Bennett Hal Z. -Die Welt der Psyche. Die neuen Erkenntnisse der Bewußtseinsforschung
Grof, Stanislav - Geburt, Tod und Transzendenz. Neue Dimensionen in der Psychologie 
Grof, Stanislav - Das Abenteuer der Selbstentdeckung. Heilung durch veränderte
Grof, Stanislav -Totenbücher. Bilder vom Leben und Sterben
Ulrich Bernd und Grof Stanislav - Auf der Suche nach dem Absoluten 
Pieper Werner, Rätsch Christian, Müller-Ebeling Claudia, und McKenna Terence - Das Tor zu Inneren Räumen 
Grof Stanislav und Grof Christina - Jenseits des Todes. An den Toren des Bewußtseins 
Gebser Jean --Jean Gebser Gesamtausgabe
Gebser Jean Gesamtausgabe 02. Ursprung und Gegenwart 1 
Gebser Jean - Wege zum integralen Bewusstsein 
Gebser Jean - Ursprung und Gegenwart. Bd. 2. Die Manifestationen der aperspektivischen Welt 
Gebser Jean - Einbruch der Zeit 
Greene Brian - Der Stoff, aus dem der Kosmos ist. Raum, Zeit und die Beschaffenheit der e 
Hellbusch,Kai - Das integrale Bewußtsein. Jean Gebsers Konzeption der Bewußtseinsentfaltung als prima philosophia unserer Zeit 
Huxley, Aldous und Conrad, Henry Raymond - Die ewige Philosophie (Philosophia perennis)
Jung, Carl Gustav- Psychologie und Religion
Krishnamurti, Jiddu - Einbruch in die Freiheit. 
Krishnamurti, Jiddu - Das Wesentliche ist einfach. Antworten auf Fragen des Lebens
Krishnamurti, Jiddu- Über Leben und Sterben. Reflexionen über die Letzten Dinge.
Krishnamurti, Jiddu Über die Liebe
Krishnamurti, Jiddu - Vollkommene Freiheit. Das große Krishnamurti-Buch.
Krishnamurti, Jiddu- Wie willst du leben?
Krishnamurti, Jiddu- Tausend Jahre an einem Tag. Eine persönliche Unterweisung
Jean Overton Fuller Krishnamurti, Der Geist weht, wo er will 
Jayakar Pupul und Krishnamurti Jiddu - Die Leidenschaft des Geistes. Gespräche mit Jiddu Krishnamurti 
Krishnamurti Jiddu und Bohm David - Vom Werden zum Sein
Kuhn Thomas S.- Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen 
Kuhn Thomas S.- Die Entstehung des Neuen. Studien zur Struktur der Wissenschaftsgeschichte. 
Kuhn Thomas S.- Die kopernikanische Revolution
Koch Werner - Du mein Bruder Thomas sahst das Verborgene. Leben Licht Unsterblichkeit im Thomas-Evangelium.
Kornfield, Jack- Frag den Buddha und geh den Weg des Herzens. 
Kornfield Jack -Die Lehren Buddhas 
Li Er, Wilhelm Richard, und Gebser Jean - Tao te king 
Lüdemann Gerd und Janßen Martina - Bibel der Häretiker 
Lüdemann Gerd - Das Unheilige in der heiligen Schrift. Die dunkle Seite der Bibel
LeBon Gustave - Psychologie der Massen 
Maslow Abraham A. - Psychologie des Seins. Ein Entwurf.
Maslow Abraham Harold - Religions, Values, and Peak Experiences 
Markschies Christoph- Die Gnosis. 
Müller-Ebeling Claudia, Rätsch Christian, Shahi Surendra Bahadur,- Schamanismus und Tantra in Nepal. Heilmethoden, Thankas und Rituale aus dem Himalaya 
Narby Jeremy - Die kosmische Schlange 
Osho - Die verbotene Wahrheit. Über die Jesusworte im Thomas-Evangelium.
Pennington George - Die Tafeln von Chartres. Die gnostische Schau des Westens 
Pagels Elaine- Das Geheimnis des fünften Evangeliums. Warum die Bibel nur die halbe Wahrheit sagt
Ruysbeek Erik van und Messing Marcel - Das Thomasevangelium. Seine östliche Spiritualität 
Schmidt- Biggemann Wilhelm - Philosophia perennis 
Schübl, Elmar -Jean Gebser und die Frage der Astrologie 
Schmidt Karl O.- Die geheimen Herren-Worte des Thomas-Evangeliums. Wegweisungen Christi zur Selbstvollendung 
Sri Aurobindo - Integrale Yoga
Wilber, Ken- Eine kurze Geschichte des Kosmos.
Wilber, Ken- Eros, Kosmos, Logos. Eine Jahrtausend-Vision.
Wilber, Ken- Das Spektrum des Bewußtseins
Wilber, Ken- Das Wahre, Schöne, Gute. Geist und Kultur im 3. Jahrtausend.
Wilber Ken- Das Atman-Projekt. Der Mensch in transpersonaler Sicht 
Walch, Sylvester- Dimensionen der menschlichen Seele. Transpersonale Psychologie und Holotropes Atmen 
Wapnick Kenneth und Tesch Margarethe -Jenseits der Glückseligkeit. Das Leben von Helen Schucman und die Niederschrift von Ein Kurs in Wundern  
Watts Alan W.- Das Tao der Philosophie. 
Watts Alan W.-Kosmologie der Freude. Abenteuer in den Welten des Bewußtseins