Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick

2037 wurde nicht unterschrittenwomit die Bedingung für die träge Trendfortsetzung in Richtung 2175 aufwärts erfüllt blieb. Am langfristigen Bild hat sich nichts geändert. Der S&P500 schleppt sich weiterhin in einer komplexen Korrektivformation dahin, die wenig Dynamik erwarten lässt.  

Prognose

Für kurzfristige Trader heißt es hier weiterhin draussen bleiben. Es ist damit zu rechnen, dass auch in den nächsten Wochen wenig Dynamik aufkommen wird, die Fertigstellung der korrektiven PreisZeit Formation dürfte noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Triggermarken im Detail: Sollte im Zuge der laufenden Aufwärtswelle 2143 nicht überschritten werden, wäre ein Bruch von  2104 ein Signal dafür, dass eine Korrekturbewegung bis mindestens 2074 einsetzt. Sollten die genannten Bedingungen erfüllt werden, 2074 erreicht werden, 2067 jedoch nicht unterschritten werden, wäre nach Abschluss der Erholung die gelbe Aufwärtswelle in Richtung 2175 das wahrscheinlichste Szenario.

Ein Bruch von 2067 würde die Chancen auf den Start der gelben Aufwärtswelle vermindern und einen Test von 2037 wahrscheinlicher machen

Grundsätzlich gilt das gesagte der letzten Analysen: Erst ein Bruch von 2037 würde den Aufwärtstrend neutralisieren und neue Dynamik erwarten lassen.  Solange 2037 nicht unterschritten wird, bleibt unser Primärszenario aktiv: Der S&P500 wird sich träge in Richtung 2175 schieben

S&P500 Stundenchart (Chart vergrößern)