Gold hat nach der letzten Analyse 1539 unterschritten und das  Ziel 1522 erreicht. Der Bruch von 1522 hat  der Aufwärtsbewegung ein jähes Ende gesetzt.  Der Kursrutsch  führte bis zum Tief 1462, ehe eine Erholung starten durfte.

Gold hat sich nach der Verkaufsbewegung stabilisiert und handelt nun in einer Seitwärtsbewegung, die ihre Extrema 1520-1460 einige Zeit verteidigen sollte. Langfristig ist die Situation für die Bullen noch nicht verloren. Solange 1465 hält,  dürfen sie weiterhin an Kurse um 1620 im Sommer glauben.   Ein Bruch des Unterstützungsbereiches 1465-1460 erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass Gold wieder in Richtung 1400 läuft.

Für kurzfristige Trader ist die Marke 1497 interessant. Ein Überwinden setzt  Potential für eine Bewegung auf 1520 frei.

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold