Der Dax hat unser Szenario erfüllt und den Zielbereich der Aufwärtsbewegung  um  6497 erreicht. Auch eine Tradingrange wurde auf dem Weg zum Zielbereich 6497  vollzogen, allerdings nicht wie erwartet um den Mittelwert von 6200, sondern auf  niedrigerem Schwingungsniveau um das gravitative Zetrum von 6000 Punkten. Nachdem der Dax in den Zielbereich 6497 vorgedrungen ist, wurde  die prognostizierte Verkaufsbewegung gestartet, die den Index mit einem Schlag zurück auf das Niveau von 5800 Punkten geführt hat.

Wir haben in der letzten Analyse einen Rückfall auf 5000 fixiert. Dieses bärische Szenario ist noch aktiv und zeitlich betrachtet kann es sich bis  Februar 2012 hinziehen. Neue Triggermarken können nun  definiert werden, die das Szenario weiter fortsetzten oder neutralisieren. Wir gehen davon aus, dass die aktuelle Erholungsbewegung bis maximal  6171 führt, ehe der Abwärstrend wieder fortgesetzt wird. Ein Bruch von 5900  aktiviert einen Test von 5758 . Zwischen 6171 und 5758 ist mit geringer Volaitlität zu rechnen. Ein Bruch von 5758 bringt wieder Dynamik in den Markt. Sie aktiviert eine Bewegung  mit Zielbereich 5500 , wo auch der Kulminationspunkt der Volaitlität liegt. Von hier aus steigt die Wahrscheinlichkeit für eine neue temporäre Erholung. 

NeutralisationGrundsätzlich bleibt das bärische Szenario mit Ziel 5000 bestehen, solange 6497 nicht überschritten wird. Ein Überschreiten von 6171  aktiviert einen Test des Widerstandes 6330. Ein Bruch von 6330 schwächt das bärische Szenario ab und senkt den Verkaufsdruck. Aber erst ein Bruch von 6497 setzt unser bärisches Szenario ausser Kraft. 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax