Der S&P hat das Szenario der letzten Analysen vom 10.11.2011 und 16.11.2011  umgesetzt Der Index hat mit dem Bruch von 1246 die Verkaufsbewegung aktiviert und das Ziel 1160 erreicht

Wir befinden uns nun an einem entscheidenden charttechnischen Punkt, der über die Trendrichtung der nächsten 2 Handelswochen entscheidet. Ein Bruch von 1274 aktiviert einen Test von 1295. Es gilt weiterhin das Szenario vom 10.11.2011 , dass ein Bruch von 1295 eine  Bull Bewegung auf 1360 aktiviert. Diese kann durchaus explosiv ausfallen. Bei 1360 muss die Preis Zeit Struktur einer neuerlichen Analyse unterzogen werden, um Hinweise auf die weitere Trendentwicklung finden zu können

Kurzfristig muss bei einem Bruch von 1246 eine Bewegung bis in den Bereich 1223 eingerechnet werden. Die untere Ausdehnungsgrenze der kurzfristigen Korrektur liegt bei 1204 , spätestens dort muss der S&P 500 wieder nach oben drehen, um das bullische Szenario erhalten zu können

Fazit:  Die Marken 1274 und 1295 müssen für einen dynamischen Bull Move beobachtet werden. Ihre Funktion als Triggerlinien bleibt aktiv, solange 1246 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1246 schwächt die Kauflaune ab und gibt den Bären Raum bis 1223.  Doch das Szenario der "Jahresendrally" bleibt aufrecht, solange 1223 nicht unterschritten wird

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - SPX