In der letzten Euro Dollar Analyse  am 06.12.2012 haben wir das nächste Kursziel 1,314 prognostiziert. Vorraussetzung dafür war, dass 1,355 nicht überschritten werden durfte. Der Euro hat  im Zuge der Erholung den Bereich 1,355 zwar  angetestet , aber nicht überschritten, womit der Abwärtstrend voll intakt blieb.  Der Bruch von 1,33 hat erwartungsgemäß wieder Dynamik  gebracht und den Euro in einem Rutsch auf das nächste Ziel 1,314 befördert

Wir haben für 1,314 eine längere Erholung im herrschenden Abwärstrend eingerechnet , diese fand jedoch nicht statt. Stattdessen bleibt der Euro weiter schwach und nähert sich mit großer Geschwindigkeit unserem langfristigen Ziel bei 1,15. 

Der Abwärstrend ist stark. Auf der Suche nach den nächsten Unterstützungen fällt der Bereich 1,239 ins Auge. Dort besteht unserer Ansicht nach die nächste Möglichkeit für eine längere Erholungsphase.  Solange 1,292 nicht überschritten wird, bleibt die Unterstützung 1,239 als nächster Zielbereich aktiv. Dort muss die charttechnische Situation nach Hinweisen für eine Erholung untersucht werden

Überschreitet der Euro 1,292, so lautet das nächste Ziel 1,308. Der langfristige Abwärstrend mit Ziel 1,15 bleibt voll intakt, solange 1,308 nicht überschritten wird. Bei einem Bruch von 1,308 wird das charttechnische Bild wieder bullisher gefärbt. Es  können dann langfristige Shortpositionen für Gewinnmitnahmen stark abgebaut werden. Eine Rückeroberung des Bereiches um 1,33 steht dann in Aussicht

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar