Share

 

Rückblick:

Seit dem Bereich um 1769- 1800 ist Gold short und der Abwärstrend intakt. Die wichtige Triggerline 1744 hat gehalten, womit der Abwärtstrend weiter ungefährdet blieb. Gold läuft weiterhin perfekt nach Plan, das Ziel 1620 wurde erreicht.  

Prognose:

Es zeichnet sich ein dynamischer Move im Gold ab. Das technische Bild gibt Signale, dass das breite Schwingungsmuster seit Ende März von einer volatilen Bewegung abgelöst wird.  Wir haben in der letzten Analyse bei einem Bruch von 1620 als nächstes das Ziel 1520 fixiert. An diesem Ziel kann weiter festgehalten werden, solange 1648 nicht überwunden wird. Ein Bruch von 1630 bestätigt die Schwäche im Gold , ein erneuter Bruch von 1620 lässt dann sogar eine explosive Verkaufsbewegung erwarten. Stop Loss für laufende Shortpositionen können auf  1680 und 1648 nachgezogen werden. 

Das bärische Szenario wird neutralisiert,  wenn 1648 überwunden wird. Ein Test von 1680 kann dann erwartet werden.  Bei einem Bruch von 1680 können auch die letzten short Restbestände geschlossen werden , 1744 muss dann eingerechnet werden. 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold