Dax

Share

 

Der Dax hat in der Zwischenzeit erwartungsgemäß seine Kursschwäche fortgesetzt. Auch der Unterstützungsbereich 5930 konnte nur eine sehr kurze Gegenreaktion einleiten. Eine nachhaltige Erholungsbewegung konnte der Index erst im Unterstützungsbereich 5840 starten.

Kurzfristige Sicht (Chart 1, 30 Minuten)

Für den weiteren Handelsverlauf heute sollten sich die Marken 5980 und 5953 als bedeutsam herausstellen. Ein Bruch der 5953 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Verschleppung der aktuell laufenden Erholungsbewegung. Eine Seitwärtsbewegung bzw moderate Schwäche bis maximal in den Bereich 5910 muss dann einkalkuliert werden. Generell stehen die Zeichen auf Erholung, ein Bruch der genannten 5953 birgt jedoch dann die Gefahr neuer Tiefs unterhalb von 5840 in sich, wenn der erste Abwärtsschub auf 5930 sehr dynamisch ausfällt. Ein Bruch der 5980 gibt den Bullen neue Hoffnung um die Erholung fortsetzten zu können und den Widerstand 6030 in Angriff zu nehmen. Das Gap Close zur 6000er Marke ist jedenfalls sehr wahrscheinlich.

Die längerfristige Sicht bleibt bearish (siehe Chart 2, 60 Minuten). Nach dem Abschluss der aktuellen Erholungsbewegung weist das Primärszenario derzeit noch auf eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung seit dem Hoch 6387 hin.

 

Keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes
Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar

lesen Sie mehr dazu...

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Share

 
Der Dax hat zum erwarteten Downmove angesetzt. Er ist heftig ausgefallen, der 6140 Unterstützungsbereich wurde mühelos durchschlagen.

Sehen wir die Vollendung einer gewaltigen Bullenfalle und bereits das Comeback des Bärenmarktes? Es sieht in der längeren Frist nicht gut aus, mit den Brüchen der Unterstützungen  bei 6140 und 6060 hat der Index überraschend starke Signale für eine Fortsetzung der Kursschwäche geliefert. Der Trendlinienbruch ist ebefalls ein signifikantes Signal, wir befinden uns wieder innerhalb der längerfristigen Seitwärtsbewegung. Noch ist für die Bullen nicht alle Hoffnung verloren, und es stehen für sie noch zahlreiche charttechnisch signifikante Marken (wie beispielsweise 5930) bereit, an denen sie sich zum Rückschlag organisieren können. Siehe Chart 2

Kurzfristige Sicht (Chart 1)

Der Abwärtstrend im Stundenchart ist voll intakt und bleibt ungefährdet solange 6038 nicht überschritten werden. Neue Tiefs können dann erwartet werden, das erste Kursziel für den Abwärtstrend befindet sich bei 5930. Ein Bruch der 6038 aktiviert das Normalkorrekturpotential bis 6090.  Spätestens  bei 6110 herrscht Gefahr, dass der Abwärtstrend wieder Momentum aufnimmt.

Chart 2 (Dax 60 Minuten)

Keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes
Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar

lesen Sie mehr dazu...

 
Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Share

Der Dax hat das bearishe Szenario der letzten Analyse am 13.08.2010 exakt erfüllt. Die 6161 wurden nicht mehr überschritten  und die 6140 gebrochen, womit das genannt Kursziel 6060 exakt getroffen wurde ! Der Dax hat in diesem Unterstützungsbereich gedreht und einen neuen Aufwärtstrend im 30 Minuten Chart etabliert

Aussicht

Die charttechnische Situation ist angespannt. Wir rechnen derzeit mit einem erneuten Absacken in den Bereich 6140, wenn es dem ndex heute nicht gelingt 6237 zu durchbrechen. Spätestens bei 6250 wartet ein starker Widerstand, der für die Bullen ein großes Hindernis darstellt

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Share

Der Dax hat gestern die 6170 nicht mehr überschritten, der Abwärtstrend wurde fortgesetzt. 6115 hat als Unterstützungsbereich im Abwärtstrend gewirkt, das Tief wurde letzendlich dann im 6110 Bereich ausgeformt.

Die Korrekturbewegung ist am Laufen. Diese erhält zusätzlichen Kaufdruck, wenn 6110 nicht gebrochen und  6161 überwunden werden. 6228 ist dann ein Normalkorrekturszenario, der Abwärtstrend bleibt intakt, solange 6260 nicht überwunden werden, Kursziel 6060. 

Ein Bruch der 6140 setzt mit hoher Wahrscheinlichkeit weiteren Verkaufsdruck frei, die Chancen für einen momentumgeladenen Upmove veringern sich dann. Gelingt es auch heute nicht, die 6170 nicht zu überwinden, müssen neue Tiefs  während  der Trendfortsetzung erwartet werden.

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

53