Marktbericht

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Marktbericht

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Marktbericht

Alles hängt jetzt an der Zinsentscheidung der Fed. Der steigende Dollar deutet auf einen Zinserhöhung hin, aber nicht, weil sich die amerikanische Ökonomie erholt, sondern weil die Notenbanker Luft aus der Aktienblase nehmen müssen. Doch eine Erhöung im September bleibt unwahrscheinlich.Eine Zinserhöhung würde zarte Recovery Versuche wieder im Keim ersticken. Die Balance Sheet Recession würde sich wieder verstärken, die Liquiditätsfalle verhärten und die Nachfrage weiter zurückgehen. Wenn sich die Deflationsgefahr  verschärft, müssen sie abermals zur Geldmengenausweitung greifen, um bei den derzeitigen Schuldenständen den Kollaps durch steigende Realschulden zu verhindern. Wir würden also wieder  wieder bei einem neuen Systembailout durch ein neues Quantitative Easing Programm der Fed enden.  Eine weitere Gefahr bringt das Szenario steigender US Zinsen mit sich. Globale Kapitalströme werden von der Peripherie abgezogen und in den "Safe Heaven Dollar" gehen. Konsequenz: Zahlreiche Ökonomien, die nur noch im Niedrigzinsumfeld überlebensfähig sind, werden durch den Kapitalabzug in die Staatspleite schlittern und für erhöhte Volatilität im globalen Finanzsystem sorgen. Seit 2008 ist klar: Es gibt keinen Ausweg, wie man dieses Ponzi Scheme rückgängig machen könnte. Wenn die Fed einen neuen Crash-QE Zyklus verhindern will, muss sie die Zinsen weiterhin gegen Null drücken, solange, bis die Hyperinflation der Aktienmärkte das System sprengt. Wann das sein wird ? Hoffentlich nicht zu unseren Lebzeiten.......... Oder vielleicht doch? Eine Reinigung des Planeten schein ohnehin überfällig

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Marktbericht

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

5

Cote d' Azur Lifestyle, stabile Ungleichgewichte und transpersonale Hoffnungen


Mein letzter Aufenthalt an der Cote d' Azur hat mich mehr denn je zum Grübeln gebracht, wie sich die Zukunft der Lifestyle Monokultur in den nächsten Jahren gestalten wird. Vor allem in Anbetracht der ökonomischen Entwicklungen der Eurozone, mit Rezession/Depression, Massenarbeitslosigkeit, dem strukturell ungelösten Währungsproblem, den wachsenden Staatsverschuldungen, der wachsenden EZB-Bilanz und dem Crash gefährdeten Finanzsystem, stellt man sich die Frage, was für ein grausames Spiel hier eigentlich abläuft.

-> zum Artikel 

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

Trend Scanner

Life & Style