Dax

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse vom 21.11.2015 den Widerstandsbereich 11200 erreicht und dort das Shortsignal aktiviert. Wie prognostiziert, hat der Dax eine Verkaufsbewegung in Richtung 10500 gestartet

Prognose:

Wir dürfen weiterhin am Ziel 10500 festhalten. Wie zuletzt gesagt, muss der Bereich um 10500-10600 für Trendwendesignale im Auge behalten werden. Bislang deutet die Preis Zeit Struktur der Abwärtsbewegung jedoch darauf hin, dass der Dax seine Schwäche bis mindestens 10100 fortsetzen wird. Zeitlich sollte die Schwäche mindestens bis 17.12.2015 anhalten. Spätestens um den 21.12.2015 wird dann der Start einer Erholungsbewegung wahrscheinlich

Fazit: Gewinnmitnahmen im Bereich 10500. Den Rest der Shortpositionen laufen lassen, mit Stop Loss beim Einstieg um 11200

Dax 4h Chart

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Rückblick

Der Dax hat nach der letzten Analyse 9600 nicht unterschritten und damit die Bedingung für den Erhalt des bullischen Szenarios erfüll. Bislang hieß es einfach Gewinne laufen lassen.

Prognose:

Das ändert sich jetzt. Der Dax trifft im Bereich um 11200 auf Widerstand, der stark genug ist, dass er kurzfristig orientierten Tradern einen Shorteinstieg ermöglicht. Als Mindestkursziel darf der Bereich um 10500 angenommen werden. Im Bereich 10600-10500 muss eine neuerliche Analyse klären, ob die Korrekturwelle abgeschlossen wurde, oder ob noch weiteres Verlustpotential bis 10045 besteht

Langfristig bleibt der Aufwärtstrend intakt, solange  10045 nicht unterschritten wird.  Erst der Bruch der Marke würde einen Test von 9400 wieder wahrschenlich machen

Dax Stundenchart (Klicken zum Vergrößern)

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Rückblick:

Der prognostizierte Zielbereich 9300 wurde erwartungskonform erreicht. Wie zuletzt vermutet, war dieser Bereich für die nächste längerfristige Bodenbildung signifikant. Allerdings hatte die letzte Prognose eine kleine Ungenauigkeit. Die Triggermarke 10501 wurde marginal überschritten (roter Kreis)  

 

Für das langfristige Bild waren wir zuletzt bullish.  Es wurde gesagt, dass die Korrekturwelle (grün gepunktet) alle Mindestanforderungen für ihren Abschluss bereits erfüllt hatte. Lediglich ein Schöhnheitsfehler existierte noch, nämlich, dass die Orange Trendlinie nicht erreicht wurde. Auch dieser Schönheitsfehler wurde nun behoben, der Dax hat die orange Trendlinie erreicht und dort den Boden ausgeformt. Siehe die nachfolgenden zwei Charts und grün markiertem Pfeil



 

 

Zusätzlich wird der Boden durch das Gann Square bestätigt. 

 

Prognose: 

Die nächste Korrekturwelle sollte mindestens in den Bereich 9800 vordringen, 9600 allerdings nicht unterschreiten. Solange 9600 nicht unterschritten wird, ist nach Abschluss der Korrektur die Trendfortsetzung aufwärts wahrscheinlich. Ein Bruch von 10501 würde das bullische Bild bestätigen und einen Test von 10800 wahrscheinlich machen. Sollte 9600 unterschritten werden, muss das bullische Szenario erneut auf signifikante Triggermarken überprüft werden. 

 

Unser primäres Zyklusmodell bestätigt die bullische Sichtweise und steht bis Anfang Dezember auf grün. 


Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse das Ziel 10650 erreicht. Der Bruch von 10650 hat das Ziel 10000 aktiviert. Die 10000 Punkte Marke wurde mit einer Crash ähnlichen Verkaufswelle durchbrochen, die bis in den Bereich 9330 vorgedrungen ist.

Prognose

Der Bereich um 9330 hat einen kurzfristigen Boden ausgeformt. Ist damit die große Korrekturwelle bereits zu Ende und der Dax bereit für die Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends? Oder folgen noch weitere Sell off Wellen? Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die Verkaufswelle seit dem Hoch von 12388 die meisten Mindestanforderungen bereits erfüllt hat, um als abgeschlossene Korrekturwelle gelten zu können. Lediglich ein Schönheitsfehler existiert noch, nämlich dass die orange Trendlinie nicht erreicht wurde. Wir müssen den Test und den Bruch dieser orangen Trendlinie noch einrechnen, sie ist aber nicht zwingend erforderlich. Erst nach dem Bruch dieser Linie muss verstärkt auf Signale für die bullische Trendfortsetzung aufwärts geachtet werden.

Im Detail: Solange 10501 nicht überschritten wird, ist nach Abschluss der laufenden Erholung eine weitere Abwärtswelle wahrscheinlich, die in den Bereich 9300 vordringt. Dort muss die Preis Zeit Struktur erneut untersucht werden, um Hinweise auf das weitere Trendverhalten erhalten zu können. Ein  Aktiencrash kann zwar nicht völlig ausgeschlossen werden, erscheint nach der derzeitigen Preis Zeit Strukturierung jedoch als unwahrscheinlich.  

Ein Bruch von 10501 würde darauf hinweisen, dass weiteres Erholungspotential bis 11000 besteht. 

Dax 4 Stunden Chart 

 

Dax Tageschart

 

 

Dax Wochenchart

 

 

 

Gann Square 


Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Start
Zurück
1

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Europa Indizes


Dax Chart Intraday

Dax Chart 5Tage

Trend Scanner

Life & Style