Dax

Rückblick:

Der Dax hat den Zielbereich 9525 erreicht und ist dort erwartungskonform auf Widerstand gestossen. Die Kraft der Bären war jedoch nur für eine  temporäre Korrektur ausreichend.  Mehr als 150 Punkte waren nicht zu holen. Die genannten Triggermarken 9303 und 9278 wurden nicht unterschritten, womit keine weiteren Schwächesignale generiert werden konnten. Nach Abschluss der Korrektur wurde der Aufwärtstrend dynamisch fortgesetzt.

Prognose:

Die Dynamik der Aufwärtsbewegung überrascht, wir dürfen uns von der Euphorie allerdings nicht täuschen lassen. Technisch betrachtet, wird Schwächegefahr aktiviert, wenn 10031 nicht überwunden wird und 9900 unterschritten wird.  Es besteht dann Korrekturpotential bis mindestens 9755.  Zwischen 9755 und 9620 müssen verstärkt aufwärtsgerichtete Trendfortsetzungsversuche der Bullen eingerechnet werden.  Sollte 9620 unterschritten werden, muss erneut auf 9525 geachtet werden. Ein Bruch der Marke macht weitere Schwäche bis 9200 wahrscheinlich

Fazit: Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 9900 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 9900 aktiviert mit hoher Wahrscheinlichkeit Schwäche bis mindestens 9755

Dax Stundenchart (Chart vergrößern

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse 9543 nicht erreicht und 9270 unterschritten. Damit wurde die Bedingung für das bärische Szenario erfüllt und das aktivierte Ziel 9220 erreicht. Der Bruch von 9220 hat eine Bewegung in Richtung des nächsten Ziels 9110 eingeleitet, die Marke jedoch nicht erreicht bzw unterschritten. Wir hatten in der letzten Analyse festgehalten, dass der  Unterstützungsbereich um 9110 entscheidend für die weitere Trendentwicklung sein sollte. Tatsächlich hat sich die Bodenbildungsphase etwas früher ausgestaltet, als erwartet, nämlich im Bereich um 9160. Dort wurde eine weitere, dynamische Aufwärtswelle gestartet

Prognose:

Wir haben in den letzten Analysen 9525 als Zielbereich für die Aufwärtsbewegung genannt, dort warte ein Widerstand, der für die Bullen gefährlich werden könnte. Der Dax scheint sich an die Vorgabe zu halten und sturköpfig in Richtung 9525 zu streben. Auf dem Weg dorthin dürfen laufende Korrekturen bis 9303 führen, ohne dass für die Bullen Gefahr besteht. Sollte 9303 unterschritten werden, muss auf 9278 geachtet werden. Ein Bruch der Marke würde weitere Schwäche bis 9161 wahrscheinlich machen. Sollte 9161 unterschritten werden, würden wir eine Bewegung in Richtung 8800 erwarten

(Chart vergrößern)


Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Rückblick:
Die genannten Triggermarken haben gehalten, der  Dax hat die große Korrekturbewegung jedoch   etwas später gestartet, als erwartet. Der Widerstandsbereich 9300-9350 hat die Korrektur eingeleitet. Diese  hat 9167 als Mindestziel erreicht und 9050 nicht unterschritten. Damit wurde die Bedingnung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt. Wichtig war, dass 9050 nicht unterschritten wurde und der Stop Loss für die verbleibende Longposition gehalten hat. 
 
Prognose:
Wir haben zu Beginn der laufenden Aufwärtswelle, die am 16.10.2014 gestartet wurde, das Aufwärtspotential bei 9525 veranschlagt. Wir müssen weiterhin davon ausgehen, dass in dem Widerstandsbereich die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass eine neue Verkaufswelle einsetzt
Sollte 9543 nicht erreicht werden, wäre ein Bruch von 9270 ein Alarmsignal. Ein Test von 9220 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 9220 aktiviert 9110  als Ziel.  Dort entscheidet sich die weitere, längerfristige Trenddynamik, das PreisZeit Gefüge muss dann erneut analysiert werden.
 
Fazit: Risikoaversive Trader ziehen den Stop jetzt von 9050 auf 9220 nach
 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Rückblick:

8880 wurde nicht unterschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 9525 erfüllt. Der Stop Loss für die Longposition hat gehalten, Gewinne sind noch am Laufen.

Prognose

Die laufende Korrektur sollte mindestens 9167 erreichen, 9050 jedoch nicht unterschreiten. Wird die Bedingung erfüllt, wird nach Abschluss der Erholung eine weitere Aufwärtswelle wahrscheinlich. Standardzielbereich darf zwischen 9300-9350 angenommen werden. Im Widerstandsbereich 9300-9350 wird der Start einer weiteren Verkaufswelle wahrscheinlich. Ihre Preis-Zeit Ausdehnungen entscheiden über den weiteren längerfristigen Trendverlauf. Wird im Zuge der Schwäche 9050 unterschritten, wäre dies ein bärisches Signal, das einen Test von 8900 wahrscheinlich macht. Sollte der Unterstützungsbereich um 8900 nicht halten, wird eine Bewegung in Richtung 8700 wahrscheinlich. Sollte 8700 unterschritten werden , muss als nächstes auf 8640 geachtet werden. Ein Bruch von 8640 macht einen Test von 8360 wahrscheinlich.

Die Bullen müssen sich in Vorsicht üben. Das genannte Szenario hält sich die Option offen, dass eine dynamische Verkauswelle den Zielbereich 8000 ansteuert. 

Fazit: Wir erachten den Bereich  9050-8900 als entscheidend für den Erhalt des Aufwärtstrends.  Solange 9050 hält, besteht für die Bullen noch die Option  auf neue Hochs.  Ein Bruch von 9050 wäre ein erstes Alarmsignal. Zwischen 9050 und 8900 entscheidet sich dann die weitere Trenddynamik. Hier können auch restliche Longpositionen mit Stop Loss abgesichert werden


 

Dax 30 Minuten Chart (Chart vergrößern) 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Dax

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Start
Zurück
1

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Europa Indizes


Dax Chart Intraday

Dax Chart 5Tage

Trend Scanner

Life & Style